Leserstimme zu
Glaube an die Kraft der Gedanken

BUCHEMPFEHLUNG

Von: Heinz Detering, Diakon
26.03.2013

„Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie fliegen vorbei, wie nächtliche Schatten. … Drum will ich auf immer den Sorgen entsagen und will mich auch nimmer mit Grillen mehr plagen. Man kann ja im Herzen stets lachen und scherzen und denken dabei: Die Gedanken sind frei!“ „Die Gedanken sind frei“ ist eines meiner Lieblingslieder. Ich habe meistens zu viele Gedanken im Kopf, sie machen mich unruhig und ich schlafe schlecht. Ich hatte mir schon lange vorgenommen, dem Problem auf den Grund zu gehen. Und dann entdeckte ich in den Verlagsankündigungen das neue Buch des Franziskaners Christoph Kreitmeir. Dieses neue Buch verspricht Strategien, mit denen wir die Kraft positiver Gedanken kennen lernen. Wer sich heute mit dem Thema „Gedanken“ beschäftigt findet eine Vielzahl von Veröffentlichungen. Es ist gut, dass sich Kreitmeir einen guten Überblick verschafft hat. Er hat sich nicht gescheut, viel Arbeit zu investieren, er hat sich mit den zahlreichen Veröffentlichungen auseinander gesetzt und sie in seinem Buch in thematische Zusammenhänge gestellt und zitiert. Damit hat er mir und auch anderen an dem Thema Interessierten geholfen. Im Buch deutlich zu erkennen ist die vielseitige Kenntnis und langjährige Erfahrung des Autors. Christoph Kreitmeir ist Ordenspriester, hat Theologie und Sozialpädagogik studiert und Zusatzausbildungen in Logotherapie und Wertimagination. Er ist Wallfahrtseelsorger in Vierzehnheiligen und in der Erwachsenenbildung tätig. Unser neuer Papst hat sich den Namen Franziskus gegeben hat, dabei denkt man zuerst an die Fürsorge des heiligen Franziskus von Assisi für die Armen. Die Spiritualität des Heiligen ist aber auch sehr bemerkenswert: Schöpfungsnähe und frohe Gottesliebe, Zärtlichkeit, Einfachheit u.a. Auch darüber kann man mehr im Kreitmeir-Buch Einiges erfahren. Wenn man in das Inhaltsverzeichnis des neuen Buches sieht, erkennt man spannende Themen, aus denen man auswählen kann. Aber ich habe festgestellt, dass sich die Lektüre des ganzen Buches lohnt. Nachfolgend ein Zitat des Autors: „Ich möchte in diesem Buch bewusst Ihre Wahrnehmung schärfen und mit Ihnen Ausschau halten nach Hilfreichem und Tragfähigem, das mit der christlichen Weltanschauung und Religiosität kompatibel ist.“ Bei mir hat er es geschafft. Und noch einmal der Autor selbst: „GLAUBE, KRAFT und GEDANKEN, diese Begriffe kommen bewusst im Titel dieses Buches vor. Sie hängen in ihrer Wirkkraft wirklich zusammen. Ich möchte sie neugierig auf spannende Zusammenhänge machen, die unser Leben beeinflussen. Wir sind nicht Marionetten in einem Geschehen, wir können nicht zuletzt durch die Kraft der Gedanken und der Spiritualität unser Leben stark beeinflussen. Dabei können alte und neue Quellen der christlichen Spiritualität zu neuen Quellen Kraftquellen für ein gelingendes Leben werden.“ Ich kann das Buch ohne Einschränkungen empfehlen!