Leserstimme zu
Rette mich

Überraschende Wendungen und viele Gefühle

Von: Katja Koesterke aus Kastellaun
07.04.2013

Spannung, Schreibstil & Charaktere Ja, was genau passiert ist will man auch wissen, wenn man sich genau diesen Klappentext allein durchliest und genauso verwirrt fühlt sich Nora. Die Autorin kann die Verzweiflung sehr gut rüberbringen und man ist als Leser verwirrt und schreit innerlich auf. Doch genau das ist es was mich wieder weiterlesen liest, der 3. Teil stieg schon mit der ersten Seite ganz oben in der Spannungskurve ein und dann stellt euch bitte einen spinnenden Herzschrittmacher vor, ich bekam einen Herzkasper nach dem anderen. Das ganze Buch entwickelt ein Eigenleben und ich sehne mich nach mehr. Die Verbindung die die beiden Hauptfiguren zueinander haben ist wirklich toll beschrieben worden und die Nebenrollen enthalten immer mehr Details, und langsam kommt man in dem Puzzle etwas vorwärts, doch mit dem Ende hatte ich nicht gerechnet und kann eigentlich nicht fassen, das es nur noch einen Teil geben soll, kann man da nicht noch was machen, liebe Becca? Meine Meinung Wie schon bei den voran gegangenen Bänden.... Hammer geil, wenn ich das mal so ausdrücken kann. Für 3 Bücher in 3 Tagen insgesamt 12 Lesestunden......das hat selten eine Buchreihe geschafft bei mir. Ich finde das Becca Fitzpatrick sich gut ausdrücken kann, aber dennoch so einfach in der Sprache bleibt, das Jugendliche dem Buch auch super folgen können. Ausserdem mag ich den fesselnden Schreibstil, der ganz ohne Sex auskommt, muss man ja mal sagen und dennoch kann man die Gefühle beim lesen spüren, man ist mitten im Geschehen und das ist mir bei einem guten Buch wichtig.... das es mich mitnimmt, abholt in eine andere Welt...