Leserstimme zu
Yoga

Ein großartiges lehrbuch das nie trocken wird

Von: yumyumtante
10.03.2016

Ende des letzten Jahres habe ich begonnen mit dem Thema Yoga intensiv zu beschäftigen. Ich mache recht häufig Home Workouts die mal mehr und mal weniger anstrengend sind. Dabei ist mir oft aufgefallen wie ungelenkig ich bin und ich fing an längere Phasen fürs Stretching einzubauen. Das war aber furchtbar laaaangweilig und machte so gar keinen Spaß. Beim klicken durchs Netz kam ich dann auf verschiedene Yogaseiten und merkte schnell es muss nicht immer das spirituelle „ich gehe nur noch im Bioladen einkaufen“ und „ich umarme Bäume“ Yoga sein sondern es geht auch anders. Ich schätze viele haben diese Vorurteile. Yoga kann man auf viele Arten praktizieren und für sich den richtigen Weg finden. Die verschiedenen Arten zu erklären gehört aber nicht hierhin. Nachdem ich mir also eine Matte und zwei DVDs besorgt hatte, fing ich, etwas unbeholfen, mit den Basics an. Habt ihr schon mal einen Baum gemacht? Ohne Gleichgewichtssinn? Mein Mann hat sich herrlich amüsiert... Nach den ersten Wochen fiel mir immer mehr positives auf. Ich fühlte mich ruhiger, achtete selbst mehr auf meine Haltung und wurde sehr schnell gelenkiger und konnte auch den Baum nach 10 Tagen ohne Probleme halten (auf einem Bein, eins angezogen bis zum Schritt und Ärmchen über den Kopf) Beflügelt von diversen kleinen Erfolgen wollte ich mehr und suchte nach einem Buch. Für dieses hier habe ich mich entschieden und es nicht bereut. Am Anfang geht es kurz um Tara die erklärt wie sie zum Yoga kam und ein bisschen drum herum. Dieser Teil ist schön kurz so das man nicht das Gefühl bekommt das man eine Autobiographie gekauft hat. Sehr gut! Dann geht es los mit vielen Bildern und Tipps damit auch Ungeübte die Asanas (Yogapositionen) nach und nach hinbekommen. Hier merkte ich dann auch das ich alleine durch die Videos zwar schon viel gelernt hatte aber noch einiges an den Feinheiten nachzuarbeiten hatte. Genau das hatte ich mir von diesem Buch erhofft. Wenn man die Kapitel mit den einzelnen Asanas durch hat bekommt man noch ein paar Geschichten von Frauen die bei Tara Unterricht genommen haben und die erzählen wie sich ihr Leben und die verschiedensten Problemchen mit Yoga gebessert haben oder sogar in Luft auflösten. Zum Schluss bekommt man eine ganze Reihe von Workouts für verschiedene Situationen gezeigt. Von Kopfweh über Rückenschmerzen natürlich bis hin zu Fatburnern ist alles dabei. Ich mache sehr gerne die kurzweiligen Einheiten aus dem Buch und verbessere mich immer mehr. Ich kann das Buch wirklich empfehlen und gebe sehr gerne 5 von 5 Sternen