Leserstimme zu
Das Praxis-Handbuch Garten

Schritt für Schritt zum Traumgarten

Von: Bloggerhochzwei
11.03.2016

Wer träumt nicht von einem schönen Garten in welchem es üppig blüht, die Wege frei von Unkraut und die Pflanzen ohne Schädlinge sind. Ich jedenfalls hatte diesen Traum schon oft und jedes Jahr komme ich diesem ein Stückchen näher. „Das Praxis-Handbuch Garten“ wurde von wurde von einem erfahrenen Team aus vier Gartenfachleuten geschrieben um ihr Wissen weiterzugeben. Gleich zu Beginn widmen sich die Autoren der Gartenplanung. Hier geht es nicht nur darum wie der Garten später einmal aussehen soll, sondern auch um Klimabedingungen, Bodenbeschaffenheiten, Zeitaufwand und dergleichen. Selbst familiäre und persönliche Umstände werden in die Planung mit einbezogen. Als nächstes geht es um die Anlage und bauliche Gestaltung des Gartens. Wie entferne ich einen alten Baum, wie lege ich Wege an und baue eine Torelement. Auch der Eigenbau einer Pergola und das Anlegen eines Steingartens werden anschaulich erklärt. Wer gerne noch einen Teich oder ein Wasserspiel im Garten hätte, dem wird hier auch geholfen. Kapitel 3 widmet sich dem Unkraut und der Unkrautbekämpfung. Zu meiner großen Freude werden hier viele alternative Möglichkeiten aufgezeigt und die Chemiekeule auf ein Minimum beschränkt. Allerdings hätte ich mir hier gewünscht, dass wenn schon Roundup aufgeführt wird auch auf die möglichen Auswirkungen von Mensch und Tier hingewiesen wird. Weiter geht es mit dem Boden. Bodenbeschaffenheit, Bodenverbesserung und Düngung sind hier die Themen. Wie wird umgegraben, wie legt man einen Kompost richtig an, und wie muss das Gelände vorbereitet werden. Auch der Rasen, die Hecken und Heckenpflege sowie die Bepflanzung wird in diesem Buch ausführlich behandelt. In den Schnitt- und Erziehungsmaßnahmen werden viele Pflanzen vorgestellt, welche in vielen Gärten vertreten sind. Im neunten Kapitel wird noch sehr umfangreich die Vermehrungsmethoden erklärt. Inkl. einer Tabelle von rund 70 Pflanzen, wie man diese am Besten vermehrt. So sind für mich jetzt Stecklinge, Steckhölzer und Veredelung keine böhmischen Dörfer mehr. Zum Schluss gehen die Autoren noch auf Schädlinge und Krankheiten ein. Anhand der vielen Bilder und den Beschreibungen fällt es leichter, die Schädigung an der befallenen Pflanze zu bestimmen und zu behandeln. Fazit Ein sehr umfangreiches Buch welches kaum eine Frage offen lässt. Alle Themen werden sehr ausführlich behandelt und durch die vielen Fotostrecken lässt sich so manches Projekt einfacher nachmachen. Dieses Gartenbuch ist super für Neulinge im Garten geeignet, doch auch langjährige Hobbygärtner können hier noch von diesem Wissen profitieren.