Leserstimme zu
Bin ich jetzt reaktionär?

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Nichts Neues

Von: Wolfgang Oppermann aus Wolfenbüttel
01.05.2013

R.M.hätte besser mit dem 2. Kapittel angefangen, danach hat man ein besseres Bild vom Autor. Einmal ist er ein 68.,dann zweifelt er den Sinn dieser Gruppe an. Der Vater ist Auslöser?? Kann man das verallgemeinern? Auch im erstenTeil eigentlich nichts Umwerfendes. Ich ertappe mich selber mit Kritik ,im Stillen,an der vorhergehenden bzw.der älteren Generation. Wie ich damit umgehe..na das wird bei jedem untersch= iedlich sein. Habe das Buch erst zur Hälfte gelesen,war ganz lustig und voller Selbsterkentnisse. Fortsetzung folgt. Wolfgang Oppermann