Leserstimme zu
Jane Eyre

Eine großartige Geschichte, ein wunderbares Hörspiel!

Von: Die Linkshänderin
09.04.2016

Ich hatte mal wieder Lust, meine Zeit einem Klassiker zu widmen, dessen Titel ich schon seit meiner Kindheit kenne und der mir auch in diversen Formaten (als Buch, Film oder TV-Serie, auf englisch oder auf deutsch) schon flüchtig begegnet ist, dessen Handlung ich aber nicht einmal in groben Zügen kannte. Eine Verfilmung hatte ich mal zu sehen angefangen, aber nach wenigen Minuten abgebrochen, weil sie mir zu anstrengend war. Manchmal muss man halt ein paar Varianten eines Klassikers ausprobieren, bis man die richtige gefunden hat. Bei mir war es die Hörspielfassung vom Hörverlag. Wer mein Blog schon länger liest, weiß, dass ich die Produktionen des Hörverlags sehr schätze, weil sie liebevoll produziert und technisch einfach perfekt sind. Das Hörspiel kommt in einer hübschen Papphülle daher mit einem netten Booklet, in welchem die Geschichte der Entstehung des Buches sowie Kurzbiografien der Sprecher und der Regisseurin abgedruckt sind. Die Biografie Charlotte Brontës kann man direkt auf der Hülle nachlesen. Leider ist das Booklet aus recht dünnem Papier und die CDs werden seitlich in die Pappfächer geschoben, auf die Dauer zerkratzen sie vermutlich. Da gäbe es elegantere Lösungen. Der Titel und das Thema klangen für mich irgendwie immer wie ein Werk von Jane Austen (nicht nur wegen des Vornamens). Was ich in den wenigen Minuten der Filmfassung gesehen hatte, erinnerte mich an die Werke von Charles Dickens. Jane Eyre hat auch von beiden was, aber diese Geschichte hat noch so viel mehr! Sie wird nie langweilig, es gibt immer wieder überraschende Wendungen und auch wenn jede Reaktion der Hauptfigur logisch nachvollziehbar ist, wusste ich bis zum Ende nicht, worauf die Geschichte wohl hinaus laufen würde. Was will Jane? Was würde sie glücklich machen? Wie wird sie sich entscheiden? Ich bin sehr beeindruckt von Charlotte Brontë, die 1847 mit Jane Eyre eine Figur erschaffen hat, die viel emanzipierter ist, als die meisten Frauen heutzutage und dabei gleichzeitig einerseits so logisch, kalt und streng, aber andererseits voller Liebe und Vergebung ist. Und der Hörverlag hat diese großartige Geschichte in ein wunderbares Hörspiel verwandelt. Danke!