Leserstimme zu
Die Intelligenz der Bienen

Von grünen Sonnen und intelligenten Insekten

Von: Jochen Pippir
03.05.2016

Als Jungimker beschäftigt man sich ja intensiv mit den Bienen. Dazu gehört auch Literatur. Im Internet gibt es zwar genügend Blogs und Foren die sich mit dem Thema beschäftigten, doch muß man sich oft alles mühsam zusammen suchen. Aus diesem Grund lese ich ganz gerne auch mal ein Buch. Damit kann man auch prima neben die Bienenvölker sitzen. Beim Laptop blendet ja meist die Sonne. Aber nun zum eigentlichen Thema dem Buch: Die Intelligenz der Bienen mit dem spannenden Untertitel „Wie sie denken, planen, fühlen und was wir daraus lernen können“. Von Randolf Menzel, einem der Autoren, hab ich schon öfters in diversen Fachzeitschriften gelesen. Matthias Eckoldt hingegen war mir bis dahin völlig unbekannt. Dieser hatte die Aufgabe das Buch allgemeinverständlich aufzubereiten, was er gut hinbekommen hat. Inhalt Das Buch ist in 6 große Kapitel gegliedert: Kapitel – Annäherung. Wie man mit Bienen ins Gespräch kommt Kapitel – Einblicke ins Bienengehirn, oder der andere Weg zur Intelligenz Kapitel – Was wir über die 7 Sinne der Bienen wissen Kapitel – Lernen und Gedächtnis – zwei Seiten einer Medaille Kapitel – Superorganismus Bienenvolk: Wie sich Bienen verständigen, orientieren und organisieren Kapitel – Biene und Umwelt Soweit zu den Informationen die man überall bekommt. Nun zu meiner Meinung. Mein Senf dazu Es ist nicht wie ein reines Sachbuch aufgebaut, sondern eher eine Mischung aus Biografie, Krimi und Sachbuch. Krimi deswegen weil es sich schon spannend liest wie Randolf Menzel zu seinen Studienergebnissen kam und welche Hürden er oft zu meistern hatte. Ich hatte echt Schwierigkeiten das Buch in einem Rutsch durchzulesen, was mir sonst bei solchen Themen nicht schwer fällt. Das lag nicht etwa daran das es nicht interessant und verständlich geschrieben wurde. Nein. Viel mehr hat es mich immer wieder zum Nachdenken über die Bienen und ihre Verhaltensweisen angeregt. Die Erkenntnisse über den Schwänzeltanz und die Navigation der Bienen haben mich dabei besonders fasziniert. Aber auch das die Sonne grün ist und wie die Bienen auf Pflanzenschutzmittel reagieren. Unterm Strich kommt immer wieder hervor das wir die Intelligenz der Bienen massig unterschätzen. Es sind nicht nur Insekten, es sind Lebewesen die sich in einem Superorganismus organisieren und erstaunliches leisten. Fazit Für Imker die ihr Hobby bzw. ihren Beruf ernst nehmen, ist dieses Buch auf jeden Fall eine Pflichtlektüre. Es fasst die Forschungsergebnisse der letzten Jahrzehnte zusammen und deckt auch falsche Annahmen über die Bienen auf. Aber auch allen anderen kann ich dieses Buch ans Herz legen. Es schadet bestimmt nicht, wenn man sich über eines der wichtigsten Tiere für unseren Planeten, mehr Wissen aneignet.