Leserstimme zu
Die Widerspenstigkeit des Glücks

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Ein bezaubernder Roman und ein modernes Märchen

Von: BücherKaterTee
30.05.2016

Im Original heißt das Buch „a storified life of A.J. Fikry“, was ich sehr passend finde, denn Fikry zeigt sich seiner Tochter mit Buchzitaten und seine vermittelt so seine Lebensgeschichte. A.J. Fikry lebt auf einer malerischen Insel, ist umgeben von seinen wertvollsten Besitztümern – Tausenden von Büchern – und ist trotzdem ein unglücklicher Mensch. Bis er eines Morgens einen ungebetenen Gast entdeckt: In seiner Buchhandlung sitzt die zweijährige Waise Maya. Gegen seinen Willen nimmt er sich des kleinen Mädchens an, und es stellt sein Leben völlig auf den Kopf. Und dann ist da noch die Verlagsvertreterin Amelia, die A.J. nicht so schnell vergessen kann … (Klappentext) Island Books Alice Islands alleiniger Anbieter ausgesuchter Literatur bestehend seit 1999 Kein Mensch ist eine Insel; jedes Buch ist eine Welt- Dieses Buch macht Freude. Mit dabei: Ein brummiger und sehr sympathischer Buchhändler (A.J. Fikry) schicksalhafte Begegnungen, die das Buch durchziehen (u. a. mit einem kleinen Mädchen, das bald zum Lebensmittelpunkt wird), literarische Zitate, bibliophile Weisheiten „Ein Ort ist kein Ort ohne eine Buchhandlung“ und Buchtipps zum Nachlesen: Mit diesen beginnt jedes Kapitel, allerdings nicht zum Selbstzweck, sondern um die Geschichte wunderbar abzurunden und nicht nur einer Liebesgeschichte, die nicht ganz ohne Pathos aber doch ohne Kitsch auskommen. Ein kurzer Text und eine fette Leseempfehlung von mir!