Leserstimme zu
Jane Austens Geheimnis

Für Jane Austen-Fans und Buchliebhaber sehr empfehlenswert!

Von: Barbaras Paradies
15.07.2016

Das Buch wird in zwei Erzählsträngen in der 3. Person geschildert. Der erste Erzählstrang spielt in Hampshire in England Ende des 18. Jahrhunderts. Die Hauptprotagonistin ist Jane Austen höchstpersönlich. Sie lebt mit ihrer ebenfalls unverheirateten Schwester bei ihren Eltern und schreibt gerade an Verstand und Gefühl. Sie wirkt wie eine typische junge Frau zu dieser Zeit, also so, wie ich sie mir halt vorstelle und wie ich sie schon in einigen historischen oder Zeitreise-Romanen und Filmen kennengelernt habe. Janes Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Im Nachwort schreibt der Autor das viele Begebenheiten nachgewiesene Tatsachen sind. Andere Dinge hat Charlie Lovett aber erfunden, wie z.B. den Reverend Richard Mansfield, den ich sehr sympathisch finde. Der zweite Erzählstrang spielt in Oxford und London in der Gegenwart. Die Hauptprotagonistin ist Sophie Collingwood. Sie hat gerade ihr Studium beendet. Sie liebt Bücher über alles. Sie teilt diese Leidenschaft mit ihrem Onkel Bertram, der sie dabei auch voll unterstützt zum Missfallen ihres Vaters. Ihr Vater hat dafür kein Verständnis, er versteht nicht, wie man Geld und Zeit in diese wertlosen, alten Bücher stecken kann. Sophie hat auch eine sehr enge Beziehung zu ihrer Schwester Victoria. Auf mich wirkte sie anfangs sehr kühl. Ich habe ein bisschen gebraucht, um mit ihr warm zu werden, aber dann war sie mir sehr sympathisch. Die Erinnerungen an Gespräche mit ihrem Onkel in ihrer Kindheit und Jugend fand ich sehr schön. So hat man Sophie auch näher kennengelernt. Sophie ist sehr leidenschaftlich, wenn es um Bücher geht. Sie ist mutig und riskiert für Bücher ziemlich viel. Für die Rettung von Jane Austens Ruf schreckt so vor nichts mehr zurück. Der Schreibstil gefällt mir gut. Über die erste Hälfte des Buches ist Sophies Geschichte aber nicht sehr spannend gewesen. Da habe ich mich immer darauf gefreut, wenn es mit Jane weiterging. Dann nimmt die Geschichte aber Fahrt auf. Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen. Fazit: Für Jane Austen-Fans und Buchliebhaber sehr empfehlenswert!