Leserstimme zu
Fliedernächte

Einfach wunderbar!

Von: Christiane S. aus Mainz
24.10.2013

Da ich ein großer Fan von Nora Roberts bin, hat mich diese Trilogie sofort begeistert. Es ähnelt vom Grundton her etwas der Jahreszeiten-Serie. Von Anfang an war ich in BoonsBoro, ein tolles Städtchen, dass ich sofort vor mir sah. Nachdem ich die Vorgängerbände gelesen hatte, habe ich ungeduldig auf den Abschlußband gewartet. In Lilienträume sind sich Ryder und Hope ja schon begegnet und da Ryder so abweisend zu ihr war, war mir sofort klar, dass sich da was anbahnt. Zwei Dickköpfe, die nicht zugeben können, dass sie aneinander Gefallen finden. Ab und an hätte ich die Beiden gerne mal am Kopf zusammengestossen, da sie so verstockt waren. Bei Hope konnte ich es ein bißchen verstehen, da sie durch die vorhergehende Beziehung sozusagen "gebrannt" war; aber Ryder ... ich habe so oft den Kopf geschüttelt. Der einzige kleine Manko in dieser Reihe: Es muss immer erst was geschehen, entweder etwas drastisches, wie in Teil 1 oder die Vergangenheit steht auf, wie in Teil 2 und 3. Aber es sind typische Nora Roberts-Romane, daher vergebe ich die volle Punktezahl. Hoffentlich wird es bald weitere Reihen von ihr geben!