Leserstimme zu
Wer war ich im Vorleben?

Ein sehr interessantes Thema detailreich und genial erklärt

Von: Myrcella
31.07.2016

Persönliche Meinung Das Cover: Die Buchgestaltung ist dem Thema entsprechend sehr gut gelungen, durch die zarten Fliedertöne und die Steine im Fokus kann man schon erkennen, dass es sich hier um ein Buch aus dem Esotherik-Bereich handelt. Der Inhalt: Die Autorin gewährt uns hier tiefe Einblicke in das Thema Seelenrückführung. Da ich mich privat sehr intensiv mit diesem Thema befasse, war dieses Buch natürlich äußerst interessant für mich. In detaillierten Beispielen geht die Autorin hier auf dieses hochinteressante und häufig diskutierte Thema ein. Gab es ein Leben vor unserem Leben. Was ist der Grund unseres Daseins. Hier wird versucht, auf diese Fragen einzugehen, in verständlicher und flüssiger Schreibweise, ohne den Leser mit Fremdbegriffen zu überfordern. Das Buch hat mich nachhaltig dazu angeregt, über mein bisheriges Leben nachzudenken, wer ich bin, was meine Seele ausmacht und wohin mein Weg mich führt. Die Fallbeispiele wurden gut erklärt und das gesamte Buch liest sich sehr schnell. Wie oft kam es schon vor, dass ich mich an Dinge und Ereignisse erinnern konnte, die ich so nie erlebt habe. In diesem Buch werden mögliche Gründe für sogenannte Déjavues erklärt. Das Buch macht auch gleichermaßen Mut, dass mit dem Tod nicht automatisch das Ende kommt, dass die Seele trotz allem weiterlebt. Ob die Theorien der Autorin jedoch auch der Realität entsprechen werden wir als Normalsterbliche niemals erfahren, was auch gut so ist. Fazit: Mit diesem Buch ist es der Autorin gelungen, dem Leser das Thema Seelenrückführung richtig gut zu erklären und näher zu bringen. Von mir gibt es hier ganz klar 5 von 5 möglichen Büchersternchen.