Leserstimme zu
Ufer der Hoffnung

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

schöner Abschluss

Von: 78sunny
26.08.2016

Dies ist der 4 Teil der Quinn-Saga, um 4 Brüder, die ihren Adoptivvater durch einen Unfall verloren haben und sich dann gemeinsam um den Jüngsten kümmern mussten. Nun geht es endlich um den jüngsten Bruder, Seth. Mittlerweile ist er ein Mann und ein angesagter Künstler. Nach längerer Abwesenheit kommt er zurück in das kleine Städtchen, in dem er seit seiner Adoption aufgewachsen ist und in dem seine Brüder (die alle in den vorherigen Bänden ihre Partnerinnen gefunden haben) mit ihren Familien leben. Schnell lernt er die nette und etwas außergewöhnliche Floristin kennen, die erst vor Kurzem in den Ort gezogen ist. Natürlich knistert es bald. Seth hat nicht nur privates Interesse an ihr, sondern möchte sie auch unbedingt zeichnen. Ob sie dies zulässt und wie sich ihre Beziehung entwickelt, müsst ihr natürlich selbst lesen. Neben der Liebesgeschichte gibt es auch wieder jede Menge schöner Momente mit den Brüdern und den verschiedenen Familienmitgliedern, die Seth natürlich sehr viel bedeuten. Das machte hier den großen Unterschied warum mir dieses Buch noch viel besser gefallen hat als die anderen drei. Ich mag Familienbande und Szenen, wo sie sich gegenseitig unterstützen und beschützen. Das bekam ich hier alles. Ein klein wenig Spannung kam auf, da die 'gute' Gloria (Seths leibliche Mutter) immer noch ihr böses Spiel spielt. Allerdings ist das wirklich nicht nervenaufreibend oder überraschend. Es peppt die ganze Wohlfühlgeschichte einfach etwas auf. Ich persönlich brauche nicht viel Spannung und bin sehr froh, dass es auch Bücher gibt die so langsam und mit wenig Spannung daherkommen. Dafür gibt es hier jede Menge Gefühl und Familie. Der Schreibstil der Autorin lässt einen richtig miterleben. Sie schreibt witzige, unterhaltsame aber auch sehr bewegende und emotionale Szenen. Der Vorteil des Hörbuches liegt eindeutig beim Sprecher, Sascha Rotemund. Mein Gott kann der Mann schön vorlesen. Er hat eine so angenehme Stimme, dass man sich einfach nur irgendwo hinsetzen und ihm lauschen möchte. Die unterschiedlichen Charaktere bekommen alle eine eigene Stimme von ihm, ohne dass er einen Charakter künstlich übertreibt. Auch die verschiedenen Altersgruppen kann man allein an der Art wie er sie liest erkennen. Für mich gehört Sascha Rotemund zu den besten Hörbuchsprechern und daher würde ich das Hörbuch unbedingt empfehlen. Ich bin absolut kein Fan von gekürzten Hörbüchern und normalerweise höre ich diese aus Prinzip nicht. Hier bei dieser Reihe kann ich aber einfach nicht darauf verzichten. Die Kürzungen fallen beim Hören nicht sehr auf. *Fazit:* 4,6 von 5 Sternen Für mich war es der beste Teil der Reihe und somit ein sehr schöner Abschluss. Warmherzige Charakter, emotionale Beziehungen, ein toller Familienzusammenhalt und ein grandioser Sprecher machen dieses Hörbuch zu etwas ganz besonderem. Ich kann es jedem, der gern Contemporary Romane liest, empfehlen. Reihe: Tief im Herzen Gezeiten der Liebesgeschichte Hafen der Träume Ufer der Hoffnung