Leserstimme zu
Der Mann im Park

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Schade

Von: Claudia K. aus Rheinland Pfalz
05.12.2013

Ich habe mich durchgebissen. Eigentlich wollte ich schon aufgeben und das Buch zur Seite legen, aber der Ehrgeiz hatte mich gepackt. Ich bin mit den vielen Namen nicht klar gekommen und der Hauptprotagonist war mir mehr als unsympathisch. Das Buch hat sich durch ständige Wiederholungen, Raucherpausen, Trinkgelagen unnötig in die Länge gezogen. Mir war bis daher nicht bewußt, daß die Schweden Kettenraucher und Trinker sind. Ich weiß auch nicht, wie oft wiederholt wurde, wie die Zeichnung von Ingrid doch viel mehr Leben zeigt, als das der Zeichnerin. Dies war nun auch nur ein Beispiel der immer wiederkehrenden Monologen. Nein, Schweden ist ein tolles Land. Aber ich werde kein Fan seiner Autoren. Spannung gleich Null. Eigentlich habe ich die ganze Zeit nur darauf gewartet, Stiernas Frau endlich ihre Koffer packt. Schade, ich hatte das Buch hier gewonnen und mich sehr darüber gefreut. Aber der Verlag kann ja nichts dafür, daß meine Erwartungen nicht erfüllt wurden.