Leserstimme zu
Stresst ihr noch oder liebt ihr schon?

Und über allem steht die Liebe

Von: Juli
16.09.2016

Das neueste Buch von Alexa Hennig von Lange und Marcus Jauer lag schon ein bisschen auf meinem Bücherstapel und als ich es mir endlich vornahm, war ich maximal gestresst: Eine kurze, aber heftige Lebensmittelvergiftung lag gerade hinter uns [Stellen Sie sich hier bitte eine fünfköpfige Familie vor, die eines Nachts gleichzeitig anfängt, sich zu übergeben.] und ein Fußballgeburtstag mit neun Jungs, für den dadurch nichts vorbereitet war ist, lag vor uns. Und auch die Wochen und Monate davor waren nicht so gewesen, dass man irgendwelche psychischen und physischen Reserven für solche Situationen hätte aufbauen können. Wie gesagt: Ich war maximal gestresst. Da kommt doch ein Buch mit dem Titel Stresst ihr noch oder liebt ihr schon? gerade richtig, oder? Als ich über Alexas Kinderbuch Wie eine Nuss mein Leben auf den Kopf stellte schrieb, erwähnte ich bereits, dass ich die gemeinsame, beziehungsweise abwechselnde Kolumne von ihr und ihrem Mann in der Nido sehr schätze, deshalb hatte ich mich auch so auf die Lektüre des ersten gemeinsamen Buches der beiden gefreut... Weiter geht's auf dem Blog! :-)