Leserstimme zu
We All Looked Up

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Unglaublich!

Von: hellomybook
03.10.2016

Wow. Der erste Eindruck, als ich dieses Buch in den Händen hielt, war: Wow. Nicht nur ein unheimlich tolles Cover – das übrigens sehr gut zu der Geschichte passt - , sondern auch ein unglaublich spannender, packender Klappentext, ließ mein Herz als Buchliebhaber höherschlagen. Ich fing sofort an zu lesen. Und zu lesen. Und zu lesen. Es war einfach unmöglich, aufzuhören. Das Buch ist aus vier verschiedenen Sichtweisen geschrieben, von denen die Charakter kaum unterschiedlicher hätten sein können, die trotzdem etwas Gemeinsames an sich haben und die auch noch zueinander finden werden. Ich finde es sehr faszinierend zu beobachten, wie die unterschiedlichen Figuren auf die Schreckensnachricht reagieren und auch über die Zeit damit umgehen. Und nicht nur wie die Protagonisten mit dem zu 66% bevorstehenden Weltuntergang leben, sondern auch die restliche Sozialgesellschaft. Es war überraschend, das muss ich sagen, aber, wenn man sich es überlegt, war es realistischer als man es sich eingestehen möchte. Auch wenn ich wahrscheinlich komplett anders gehandelt hätte, waren die Handlungsstränge der Protagonisten durchweg logisch und nachvollziehbar. Vor allem die letzten Kapitel, die letzten Seiten, die zu dem Ende führen, haben mir viel Freude bereitet, und das Ende, vor allem das Ende, hat mich sprachlos zurückgelassen. Ich kann mich an kaum ein Buch erinnern, dass mich vor Staunen nach dem Abschließen noch auf meinem Stuhl gefesselt hat. Und ich wusste nichts mehr, das Buch hatte meine ganze Aufmerksamkeit auf sich gerissen, und es fühlte sich tatsächlich den Tag über so an, als wäre die Welt untergegangen. Man fragt sich die ganze Zeit: Was wäre, wenn dieses Szenario wirklich eintreten würde? Wie würde ich darauf reagieren? Was würde ich mit meinem letzten Rest Leben anfangen? Das Buch ließ sich wirklich leicht lesen, der Schreibstil war angenehm. Der einzige Kritikpunkt ist die kleine Kriminalgeschichte, die der Autor eingebaut hat, die fand ich sehr unnötig. Fazit: Unglaublich! Das Buch wird jeden fesseln, der es in seine Hände bekommt, und sprachlos zurücklassen. Emotional, spannend, zu Tränen rührend. Unbedingte Leseempfehlung! Genrewertung (hierbei vergleiche ich den Roman mit den Vertretern seines Genres): 10/10 Gesamtwertung (hier vergleiche ich ihn mit allen Büchern, die ich bisher gelesen habe): 9,5/10 Funfact am Rande: Der Autor Tommy Wallach hat unter diese Rezension " Danke " geschrieben:)