Leserstimme zu
Shopaholic & Family

Becca ist zurück!

Von: Blog-a-holic
06.10.2016

Becca Bloomwood ist nicht mehr dieselbe - das zumindest sagen ihre Freunde und auch ihre Familie über sie. Ob es negativ oder aber positiv ist, wird sich wohl erst im Laufe der Zeit herausstellen. Aber was man mit Gewissheit sagen kann: Rebecca Bloomwood ist erwachsen geworden und geht in ihrer Rolle als liebende (aber auch tollpatschige) Ehefrau und Mutter ganz auf. Verantwortungsbewusstsein ist bei ihr groß geschrieben - da bleiben die Shopping-Süchte doch mal eben auf der Strecke, oder vielleicht doch nicht? Seitdem Becca sich ihrer Shopping-Sucht gestellt hat und auch Mutter geworden ist, merkt man, dass eine Veränderung in ihr vorgeht. Einige Male habe ich beim Lesen des Buches tatsächlich nochmal auf den Titel schauen müssen, ob ich wirklich das richtige Buch in der Hand halte: tatsächlich - Shopaholic! Doch auch ohne einen Hang zur Kaufsucht, neigt unsere Becca nach wie vor dazu in Fettnäpfchen aller Art einzutauchen und regelrecht zu verschwinden ;) Doch Becca wäre nicht Becca, wenn sie nicht glorreich wieder auftauchen würde. In diesem Roman treffen wir auf eine geschäftige Rebecca. Immerhin ist ihr Vater verschwunden, der Ehemann ihrer besten Freundin hat sich direkt angeschlossen und zu allem Übel sind die beiden auch noch in Begleitung eines korrupten Bekannten, der nur auf ihr Geld aus ist. Doch was ist das Ziel ihrer Reise? Warum wollen die Männer ihre Frauen nicht einweihen? Und wieso brechen sie den Kontakt ab? Wohin führt das wohl? Die Frauen der Familie Bloomwood wissen allerdings, was zu tun ist: sie bleiben nicht Zuhause sitzen und warten auf die Rückkehr des Familienoberhaupts - nein, hier sprechen Taten! Schnell wird sich ein Wohnmobil gemietet, Becca mit Ehemann und Tochter, besten Freundin, Erzfeindin, Mutter und Freundin der Mutter werden eingeladen und schon geht die Reise los - auf ins Ungewisse! Auf dieser Reise hat Becca allerdings nicht nur mit einer überdrehten Mutter zu kämpfen, die davon überzeugt ist, dass ihr Mann sie betrügt, sondern auch mit ihrer besten Freundin, die sich ganz von ihr entfremdet und sich der gemeinsamen Erzfeindin anvertraut. Für Becca bricht eine scheinbar heile Welt zusammen. Doch Becca wäre nun mal nicht sie, wenn sie das nicht alles hinbiegen würde ... irgendwie. Ob und wie Becca das allerdings schafft und ob sie ihren Vater wieder finden kann, bevor ihre Mutter in einer Lebenskrise und ihr Vater die Familie in den Bankrott treibt, das lest ihr besser selbst! Ich habe mit dem Buch schon vor einiger Zeit begonnen, musste es aber zur Seite legen. Das war aber eher der Tatsache gewidmet, dass ich keine Zeit hatte ;) Die habe ich mir nun genommen und ich habe es nicht bereut! Ich LIEBE ♥ Becca Bloomwood nach wie vor, mit all ihren Macken, Ecken und Kanten und vor allen Dingen für ihren Humor und ihre Ehrlichkeit! Dieser Frau kann einfach niemand das Wasser reichen! Sophie Kinsella versteht es auch noch in ihrem 8. Roman der Shopaholic Reihe den Leser vollends zu fesseln und mitten rein ins Leben rund um Becca Bloomwood hineinzuziehen und nicht mehr los zu lassen. Ihr Schreibstil ist flüssig und spritzig wie eh und jeh und was wäre eine Geschichte von Rebecca Bloomwood schon ohne irgendwelche Einschübe? Emails, Anrufe, SMS ... auch hier werden wir nicht enttäuscht :) Ich habe mich während dem Lesen mehrfach vor Lachen auf dem Boden gekugelt und ich kann auch jetzt schon sagen: diese Reihe ist noch lange nicht zu Ende und ich freue mich schon auf Band 9! Für alle Shopaholic-Fans ein absolutes MUSS!