Leserstimme zu
Talon - Drachenherz

"Talon. Drachenherz" von Julie Kagawa

Von: readingMarry
06.11.2016

Am Anfang habe ich das Buch nur so verschlungen, weil es  mich mitgerissen hat und die Spannung von Mal zu Mal greifbarer wurde. Da am Ende des ersten Bandes ein Cliffhänger ist, habe ich das Buch direkt hinterher gelesen und es nicht bereut. Auf ein turbulentes Ende folgte ein turbolenter Anfang. Die Verfolgungsjagd begann und man war sich meist nicht immer sich, wo die Reise als Nächstes hingehen würde. Man merkt aber doch schon, wenn die Protagonisten in die falsche Richtung laufen. Alles schreit förmlich nach Falle und sie gehen trotzdem weiter, aber was sollten sie auch machen? Ihre Kameraden im Stich lassen oder ihr eigenes Leben retten? Zwischendurch war ich mir etwas unsicher, was ich von dem Buch halten sollte, da es mich leider nicht so mitgerissen hat wie es bei dem ersten Band der Fall war. Julie Kagawa hat zwar einen sehr ansprechenden Schreibstill, der auch in diesem Buch zum Tragen gekommen ist, aber mir hat irgendwie in manchen Situationen das gewisse etwas gefehlt. Zu den Protagonisten muss ich sagen, dass sich Ember zu einer sehr starken Persönlichkeit entwickelt hat und auch Riley scheint seinen inneren Drachen umzukrempeln. Ich weiß noch nicht, ob mir diese Dreiecksgeschichte zwischen Ember, Riley und Garret gefällt. Dieses ewige Hin und Her muss jetzt nicht unbedingt sein, aber ich tippe darauf, dass es sich bis zum letzten Teil der Reihe weiter durchziehen wird. In diesem Teil lernt man auch Dante näher kennen. Er scheint seine Schwester sehr zu lieben, aber er scheint auch Talon verfallen zu sein. Der Zwiespalt der Zwillinge ist ein wunder Punkt bei Beiden. Einerseits möchten sie den jeweils anderen nicht loslassen, aber befinden sich trotzdem auf zwei verschiedenen Seiten. Das Ende hat mich dann doch nochmal umgehauen. Die Struktur Talons ist einfach nur wahnsinnig gut dargestellt und es gibt immer mehr zu entdecken. Aber Achtung es endet mit einem Cliffhänger! Zusammenfassend bekommt das Buch von mir 4 Sterne.