Leserstimme zu
Das Echo der Schuld

Packend bis zum Schluss

Von: Marnie7412
06.11.2016

Klappentext In tiefer Nacht sinkt ein Boot vor der Küste Schottlands. Nichts als ihr Leben können die deutschen Aussteiger Nathan und Livia Moor retten. Von der Engländerin Virginia Quentin und deren Mann werden sie mit dem Notwendigsten versorgt, doch dann folgt der undurchsichtige Nathan Virginia ungebeten in das Zuhause der Familie nach Norfolk. Virginia, die ihn anfangs nur aufdringlich findet, öffnet sich ihm bald mehr als je zuvor einem anderen Menschen. Dann geschieht das Unfassbare: Virginias siebenjährige Tochter verschwindet spurlos … Virginia , Ehefrau des Bankiers und Politikers Frederick , nimmt die beiden Schiffbrüchigen bei sich auf. Sehr zum Leidwesen ihres Mannes . Als Nathan sie dann noch bis nach Norfolk in das Zuhause des Ehepaares verfolgt , nimmt das Unheil seinen Lauf. zeitgleich verschwinden 2 kleine Mädchen , die jeweils kurz danach ermordet aufgefunden werden . Als dann Virginia’s Tochter verschwindet , hofft man immer noch auf eine Entführung . oder ist sie doch dem Kinderschänder zum Opfer gefallen ? Steckt der , undurchsichtige Nathan dahinter? Der sich wie ein Parasit bei Virginia eingenistet hat , und eine Affäre mit Virginia begonnen hat, dahinter? Warum ist Nathan so versessen auf Virginias verganheit? Welche Rolle spielt Livia ? Wer Charlotte Link kennt , weiß das ihre Bücher spannend bis zum Schluss sind. Fesselnd bis zum Schluss . Flüssiger SchreibStil. Immer wieder gibt es rückblenden in die Vergangenheit von Virginia . Der Perspektiv wechsel geht nahtlos ineinander über . So das der Leser immer wieder gut in die jeweilige Situation hinein versetzen kann. Der Leser fühlt /leidet mit der Protagonistin Virginia mit , als sie von ihrer Vergangenheit erzählt. Auch als ihre Tochter Kim verschwindet , spürt man regelrecht den Schmerz von Virginia. Packend bis zur letzten Seite. Was anderes erwarte ich bei Charlotte Link auch nicht. mich selbst hat das Buch von der ersten Seite an in den Bann gezogen . Dieses Buch verdient definitiv 🌟🌟🌟🌟🌟 Vielen Dank dem Bloggerportal , und dem Blanvalet Verlag für das Rezensions Exemplar .