Leserstimme zu
Gezeiten der Liebe

tolles buch

Von: http://sunshineladytest.de
19.11.2016

Ich fürchte die Autorin sagt alles. Die Autorin ist der klassische Fall von entweder liebt man den Stil,oder man kann alle Bücher sein lassen. Ich liebe ihren Stil. Typisch kitschig und romantisch und jede Story total herzerwärmend. Man liebt die Story mit jedem Buch. Das kitschig ist keinesfalls negativ gemeint,sondern ausnahmsweise wenn ich das Wort nutze meine ich das echt romantisch. Mir gefällt es,das alle Bücher so melodramatisch sind. Genau wie dieses hier. Es geht sich um eine Liebe die es anfangs nicht leicht hat zu wachsen. Da der Hauptprotagonist mit seiner Vergangenheit und sich noch nicht im reinen ist und daher keine Bindung so einfach zulassen kann. Tja in den Büchern von Nora Roberts ist die Liebe nie einfach,aber dafür im Laufe des Buches umso intensiver und romantischer. Auch wenn er noch so ein gestandener Mann ist,muss er die Sache mit den Gefühlen erst lernen zu sortieren und so geht man die Entwicklungsreise quasi mit dem Mann in dem Buch und erfährt vieles über eine grosse Liebe und eine grosse Vergangenheit bis es dann so richtig romantisch wird,wie es sich halt auch bei den Büchern von Nora Roberts gehört und wie weiss Gott jeder Fan ihrer Bücher es sicher auch erwartet. Das gehört einfach bei ihren Büchern dazu und würden die anders verlaufen oder kalt kurz knapp erzählt ohne viel Gefühle,wäre das nicht sie die da schreibt. Also passt das für mich voll und spricht mich sehr an,wie alle Bücher von ihr. Fans von ihren Büchern kann ich daher nur raten:Lesen:) Sehr schön kitschig für kuschelige Abende, grade bei der kalten Jahreszeit braucht man das ja manchmal was romantisches.