Leserstimme zu
Basar der bösen Träume

Basar der bösen Träume

Von: Analog 2.0
24.11.2016

Mein großes Problem an Stephen King ist schlicht weg meistens die ungemeine Länge seiner Werke. Ich lese und höre ihn unheimlich gerne, aber manchmal fehlt mir die Geduld eine seiner Brecher bis ans Ende zu lesen. Daher ist diese Kurzgeschichten Sammlung auch genau mein Ding und hat mir gut gefallen. Die Themen sind sehr vielfältig und hinter der Fassade sehr tiefgründig. Der Schreibstil ist zwar unverwechselbar, schwankt aber in seiner Intensität. (Glaube das kommt einfach da durch zustande, das der Autor diese Geschichten über viele Jahre hinweg in verschiedenen Lebensstadien geschrieben hat. King schreibt unverkennbar bunt, detailreich und eben auch manchmal sehr direkt. Gelesen wurden diese Geschichten wie bei King gewohnt von David Nathan. (Wer ihn nicht als Hörbuchsprecher kennt, kennt ihn bestimmt als deutsche Stimme von Hollywood-Stars wie Chriatian Bale oder Johnny Depp. Seine Stimmte lässt nicht nur Horror Geschichten einzigartig lebendig werden und hat einen riesigen Wiedererkennungsfaktor. Für alle die King mögen gibt es eine klare Hörempfehlung, aber auch den Hinweis das viele der Kurzgeschichten schon mal einzeln veröffentlicht worden sind. (Zum Beispiel „Böser kleiner junge“) Diejenigen die bisher einen Bogen um seine Kurzgeschichten gemacht haben, bekommen hier eine tolle breitgefächerte Sammlung um auf den Geschmack zu kommen.