Leserstimme zu
Typisch Europa

Egal ob Stück für Stück oder in einem Rutsch: Immer gut

Von: CoolCatsCologne
20.01.2017

Ein Buch, das auf kultureller Ebene verbindet. Und ein Buch, das Europa gerade wohl sehr gut gebrauchen kann. Das hört sich schrecklich hochtrabend an, ist es aber gar nicht. In „Typisch Europa – Ein Kulturführer in 100 Stationen“ gibt es zu unterschiedlichen Themen kurze Artikel aus vielen Teilen Europas, die den Fokus auf Gemeinsamkeiten legen. Da geht es um Brechts Theater und wir springen zur Zwölftonmusik, es geht um Arthur Conan Doyle und bald um Skandinavienkrimis, es geht um den schiefen Turm von Pisa, um Mondrian und die Birkin Bag. Die Kapitel sind kurz, unterhaltsam und interessant. Das Buch liegt auf meinem Wohnzimmertisch und ich blättere immer wieder darin herum. „Typisch Europa“ ist ein Buch, das mir ein Lächeln auf’s Gesicht zaubert, wann immer ich es in die Hand nehme, voller Schönheit, Kunst und Kultur. In jedem Themengebiet gibt es Neues zu entdecken und ich will mich gleich in ein Thema stürzen. Ein Buch gegen all die Grenzen und schlechten Gedanken des letzten Jahres.