Leserstimme zu
Tiere denken

Tiere als Ware oder als Mitgeschöpfe betrachten?

Von: Michael Brehmer aus Nürnberg
11.02.2017

Meiner Meinung nach betrachten wir dieses Thema, ob wir Tiere essen dürfen, zu philosophisch. Wenn selbst Tiere andere fressen, warum sollten wir es nicht auch. Unsere nächsten Verwanden, die Menschenaffen, fressen gelegentlich auch kleinere Artgenossen. Vmtl. weil sie als Pfanzenfresser auch tierisches Eiweis benötigen. Oder einfach weil sie der Jagdtrieb übermannt. Unsere Vorfahren in der Steinzeit und Eiszeit waren vorwiegend Fleischesser, weil sie es als Kraftquelle benötigten und sie ohne Ackerbau kein Equivalent zur Verfügung hatten. Wir sollten uns deshalb lieber mit der Frage beschäftigen, wie wir mit unseren Nutztieren umgehen. Massentierhaltung und- Schlachtung sind auf die Dauer nicht zu vertreten im Sinne eines humanen Umgang mit Tieren. Doch wird dies bei kommerziellen Produzenten solange ungehört bleiben, wie wir es als Verbraucher akzepzieren.