Leserstimme zu
Erklär mir, Liebe

Großartige, sprachgewaltige Lyrik von Bachmann selbst vorgetragen

Von: Buchgeflüster
14.02.2017

Schon lange wollte ich die Gedichte von Ingeborg Bachmann kennenlernen, gilt sie doch als eine der wichtigsten, wenn nicht sogar als DIE wichtigste Lyrikerin im deutschsprachigen Raum. Da die Intonation einen erheblichen Einfluss auf die Wirkung von Gedichten hat, griff ich zu dieser CD, denn hier trägt die Verfasserin 51 ihrer Gedichte selbst vor. Darunter auch die aus ihren beiden bekannten Gedichtzyklen "Die gestandene Zeit" und "Anrufung des großen Bären". Am Anfang war dies sehr gewöhnungsbedürftig für mich, da Ingeborg Bachmann mit einer sehr zarten, leisen, fast schüchternen Stimme ihre Werke vorträgt. Nach dem Hören ihrer Gedichte fand ich dies allerdings sehr passend, denn Bachmanns Texte sind sehr kraftvoll und bildgewaltig was einen tollen Kontrast zu ihrer zurückhaltenden Vortragsweise darstellt ("Die Axt der Nacht fällt in das morsche Licht"). Bachmann behandelt die großen Lebensthemen wie Liebe, Verlust, Angst und Schuld. Der Einmarsch der Nationalsozialisten in Österreich war ein Schock für sie und mit ihren Schuldgefühlen die Tochter eines Nazis zu sein, hatte sie bis zum Schluss zu kämpfen. Daher verwundert es nicht, dass sie auch die Abscheulichkeiten des Krieges und ihre Enttäuschung von den Menschen in vielen Gedichten verarbeitet hat ("Alle Tage", "Menschenlos" oder "Dunkles, zu sagen"). Der Zugang zu Ingeborgs Bachmanns Gedichten ist zugegebenermaßen nicht leicht, aber es lohnt sich sich mit ihren Texten auseinanderzusetzen. Schon beim ersten Hören war ich sofort gefangen von dieser tollen Atmosphäre, die ihre Gedichte schaffen. Sie sind melancholisch ohne einen herunterzuziehen. Sie machen eher sehr nachdenklich. Ich habe die Gedichte zweimal, manche sogar drei- oder viermal gehört und war mit jedem Mal mehr begeistert. Einige ihrer Texte zählen jetzt zu meinen Lieblingsdeichten wie "Liebe: Dunkler Erdteil". Ich kann diese CD nur empfehlen! Es war für mich ein toller Einstieg in Ingeborg Bachmanns großartige Lyrik und hat dazu beigetragen, dass ich mir ihre Gedichte auch in Buchform kaufen möchte, sowie auch ihren Briefwechsel mit Paul Celan "Herzzeit".