Leserstimme zu
Driven. Bittersüßer Schmerz

Knistern, Feuer & Humor!

Von: Alexandra Honig
23.02.2017

Diven – Bittersüßer Schmerz ♡ K. Bromberg Nachdem ihr Ex ihr das Herz gebrochen hat, beschließt Quinlan all ihre Energie in ihr Studium und in ihre Dissertation zu stecken. Dadurch hat sie natürlich keine Zeit für Hobbies oder geschweige denn Dates, auch wenn der Rennfahrer Luke scheinbar nicht aufgeben will und sie immer wieder um eines bittet. Als ihre Professorin sie um einen Gefallen bittet, kann sie natürlich nicht ablehnen und sagt ihre Hilfe zu. So lernt sie den Rockstar Hawkin kennen, der seinen Zwillingsbruder aus der Schlinge ziehen will und somit selbst vor Gericht landet. Er muss von nun an als Gastdozent an der Uni unterrichten und trifft dort auf Quin. Er denkt sofort, dass er leichtes Spiel mit ihr hätte, aber da kennt der Quin noch nicht! Sie ist ein wirklich tougher Charakter und endlich mal eine Frau mit Feuer im Hintern, und keines der naiven grauen Mäuschen. Ihr Feuer und sein Temperament sind zusammen eine Mischung, die eine extra Portion Lesevergnügen garantieren. Zudem ist das Buch unerwartet humorvoll zwischendurch. Quinlan ist die Schwester von Colton, daher bekommen wir hier und da natürlich auch über ihn immer mal ein paar Informationen. Aber wir treffen auch auf weitere alte Bekannte und tolle Nebencharaktere. Mir hat es Hawkin total angetan – ein interessanter Mann mit Ecken und Kanten, der viel Gegensätzliches in sich vereint. Damit ist K.Bromberg auf jeden Fall wieder ein super heißes Kerlchen gelungen. Die Handlung, die Charaktere, das Setting – alles super! Aber die Wortwahl war teilweise nicht auszuhalten. Ich habe ja nur die Deutsche Ausgabe gelesen und weiß daher nicht, ob es an der Übersetzung oder an der Autorin liegt, aber wenn ich nochmal das Wort notgeil lesen muss, dreh ich durch... ;) Abgesehen davon liegt hier ein lockerer Schreibstil vor, so dass die 666 Seiten schnell gelesen sind. Driven – Bittersüßer Schmerz ist übrigens der 6. Teil der Reihe und aus der Sicht von Beiden Protagonisten geschrieben und lässt sich theoretisch auch unabhängig von den Vorgängern lesen, würde ich aber wegen der Spoiler-Gefahr nicht wirklich empfehlen. Im April kommt auch schon das nächste – und letzte- Buch der Reihe „Driven – Starkes Verlangen“. Ich bin schon gespannt  4 von 5 ♡