Leserstimme zu
Das Herz, unser Glücksmuskel

Ein Begleiter im Lebensalltag

Von: J. Beyrow aus Gelsenkirchen
25.02.2017

Das kurzweilige mit vielen Beispielen gespickte Buch gibt praktische Lebenshilfe in vielen Bereichen. Ich finde es trifft genau den Zahn der Zeit, wenn z. B. die Rede davon ist, dass viele Menschen in einem starren Raster leben. Also durchaus zufrieden sind, aber das Gefühl für die feinen Zwischentöne verlieren, so dass sich eine stetige, nicht unbedingt negative, Eintönigkeit einstellt. Ich persönlich bekam beim Lesen nach langer Zeit mal wieder das Signal mich selber zu reflektieren und mich zu fragen "was tut mir gut?" Anhand einiger Übungen klappte es tatsächlich! Besonders effizient zeigten sich einige Übungen im Umgang mit negativen Emotionen. Sicher ist vielen Menschen bewusst, dass klares, objektives Denken in stressigen Situationen nicht möglich ist. Viele kennen vielleicht auch das Gefühl von langsam einsetzenden Kopfschmerzen oder Magenproblemen, wenn man sich z.B. über Vorgesetzte, Kollegen oder sonst wen ärgert oder vielleicht auch einfach von Lampenfieber vor einem Vortrag geplagt wird. Für diese Fälle ist es gut, einige mentale Übungen parat zu haben um einen klaren Kopf mit positiven Gedanken zu erhalten. Des Weiteren erklärt Beate Pracht sehr anschaulich wie Denken durchaus Realitäten schaffen kann und wie Konflikte genutzt werden können um Beziehungen weiter zu entwickeln. Die einzelnen Themenbereiche sind durch zahlreiche Übungen ergänzt, so dass dieses Buch nicht nur als eines der zahlreichen Lebenshilfebücher zu lesen ist, sondern es hält jede Leserin bzw. jeden Leser an, sich mit sich selbst zu beschäftigen. Somit liest sich das Buch i. d. R. auch nicht in einem "Rutsch" sondern ist ständiger Begleiter, den ich auch als Ratgeber immer wieder in die Hand nehme um situationsbezogen die eine oder andere Übung zu praktizieren.