Leserstimme zu
Hungrig bin ich, will deinen Mund

„Hungrig bin ich, will Deinen Mund…“ Liebessonette. Pablo Neruda. Neuerscheinung Luchterhand Verlag.

Von: wortweg08
26.02.2017

„Hungrig bin ich, will Deinen Mund…“ Liebessonette. Pablo Neruda. Neuerscheinung Luchterhand Verlag. Die Liebenden. Hundert Gedanken im Kopf, die um die Nähe und das Wiedersehen kreisen. Erinnerungen, Bilder gemeinsamer Stunden überall in den Blüten der Natur und den Brunnen der Städte. Du bist, die dem Tag, dem Morgen, dem Mittag, dem Abend und der Nacht fehlt. Das Schreiben sind die Schritte zu Dir, zum Fest der Wiederkehr, das immer dauern soll… Pablo Neruda war ein großer Dichter und Liebender. Der chilenische Nobelpreisträger (1971) packte gleichsam die landschaftliche Schönheit seiner Herkunft und die Leidenschaftlichkeit seines südamerikanischen Herzens in eine dichte wie reduzierte Form der Sprache, die keine Umwege kennt. Liebe, Leidenschaft, Sehnsucht, Schmerz, Traurigkeit - beseelt die umgebende Welt und findet eine sehr direkte Symbolik, die immer ganz nah am Bekenntnis der Liebe ist. Himmel und Erde, Tag und Nacht werden von der Kraft und Macht der Liebe bestimmt, mit der der Dichter seiner Muse dankt und die Welt beschenkt. Der Dichter teilt seinen erfahrenen Reichtum des Herzens und wird zum Boten der Worte, die der Himmel der Liebe mit der Erde teilt… Der vorliegende Gedichtband wurde von Pablo Neruda selbst ausgewählt und umfasst 100 Gedichte. Es sind 100 Liebeserklärungen an Matilde, seine Geliebte und spätere Ehefrau. Die Gedichte selbst sind in einem 24 Stundenzyklus angeordnet und umfassen so die Kapitel Manana/Frühe, Mediodia/Mittag, Tarde/Abend und Noche/Nacht. Worte füllen diesen Sehnsuchtsraum des Liebenden zwischen Sonnenaufgang und erfüllender Mondnacht – „Zur Nacht, Geliebte, vertäue dein Herz an das meine…“. Diese zweisprachige Ausgabe (Spanisch/Deutsch) bietet zudem im Anhang eine biographische Erläuterung von Fritz Rudolf Fries zur großen Liebe zwischen Pablo Neruda und Matilda Urrutia, die Grundlage dieses Gedichtbandes ist. Pablo Neruda, Hungrig bin ich, will deinen Mund. Liebessonette. Sammlung Luchterhand. Walter Pobaschnig, Wien 1_2017 https://literaturoutdoors.wordpress.com https://literaturoutdoors.wordpress.com/Rezensionen