Leserstimme zu
Das Geheimnis der Wellen

Whiskey Beach

Von: AnnaS.
09.03.2017

Eli, der des Mordes an seiner Frau verdächtigt wird, flüchtet nach Whiskey Beach in das Anwesen seiner Familie Bluff House. Er will sich dort von all den Verdächtigungen und Hetzjagden auf ihn erholen. Abra, die dort als Haushälterin arbeitet, kümmert sich so rührend um ihn, so dass er sich langsam aber sicher erholt. Als sie aber von einem Einbrecher angegriffen wird, ist es mit der Ruhe erstmal vorbei. Denn Eli wird verdächtigt etwas damit zu tun zu haben. Nora Roberts hat es mal wieder geschafft ein Buch zu schreiben, das alles in sich vereint: Eine schöne Kulisse, eine sich langsam entwickelnde Liebesgeschichte und eine spannende Krimigeschichte. Die Beschreibungen von Whiskey Beach waren so schön, dass ich dort gerne einmal Urlaub machen würde. Abra ist eine Protagonistin die fast nur gute Laune verbreitet. Sie ist trotz ihrer schmerzhaften Vergangenheit eine Frohnatur. Da sie unter anderem auch Yogalehrerin ist, habe ich durch die Beschreibungen der Autorin auch noch Lust bekommen in einen Yoga-Kurs zu gehen. Durch einige Rückblenden im Buch erfährt man gleich am Anfang, wie es dazu kam, dass Eli des Mordes an seiner Frau verdächtigt wird. Ich finde es auch gut, dass die Autorin aus Eli kein Opferlamm gemacht hat. Dass er zugibt, dass er in seiner Ehe auch Fehler gemacht hat, machte ihn mir umso sympathischer. Auch wenn das Buch ein vorhergesehenes Ende hat und die Geschichte sich manchmal zu schnell entwickelt, gefiel es mir sehr gut. Es ist halt ein Nora-Roberts-Roman und bis jetzt hat mich die Autorin noch nie enttäuscht.