Leserstimme zu
Der Prinz der Elfen

Der Prinz der Elfen

Von: EvaMaria
03.04.2017

Mein erstes Buch der Autorin und es hat mir recht gut gefallen. In „Der Prinz der Elfen“ geht es um Hazel, die im wundervollen Fairfold leben. In diesem schönen Städtchen gibt es einen Sarg und in diesem liegt ein Elfenprinz, als dieser plötzlich leer ist. Der Einstieg fand ich recht gut. Die Autorin erzählt uns einiges an nebensächlichen Dingen, wie ich sagen würde. Sie erzählt uns einiges über die Stadt und deren Geschichte und wie die Menschen der Stadt außerhalb wirken. Außerdem erfährt man als Leser einiges aus dem Familienleben von Hazel und ihrem Bruder Ben. Durch diese Erzählungen wird das Erwachen des Prinzen doch einiges rausgezögert, was ich sehr schade fand, denn ich hätte hier gerne mehr davon erfahren und hätte mir auch gewünscht, dass die tolle Atmosphäre, die uns zu Beginn der Geschichte erwartet auch danach weitergeführt wird. Leider geht sie meines Erachtens danach etwas weg. Was ich aber sehr toll gemacht fand, war, wie die Stadt und das Zwischenspiel mit den Elfen beschrieben wird. Ich hatte irgendwie das Gefühl, das wäre genau meine Stadt zum Leben. Die Plottwists der Autorin haben mir gut gefallen und so war die ganze Handlung wirklich sehr interessant. Hazel und Ben waren für mich zwei tolle Charaktere. Beide hatten zwei wirklich interessante Hintergründe. Hazel war für mich ein wirklich toller, starker weiblicher Charakter. Ich fand es toll, wie sie auf die Elfen reagiert hat. Auch die Nebencharaktere fand ich toll. Es waren alle recht interessant gestaltet und wirkten für mich nicht oberflächlich. Der Schreibstil war wunderbar. Die Autorin hat für den Leser eine wirklich tolle Fantasywelt geschaffte, die ich wirklich spannend fand, obwohl es für mich ein paar kleine Schwächen gab. Aber ansonsten wirklich top! Das Cover ist klasse und es passt wunderbar zur Geschichte. Sehr schön Fazit: 4 von 5 Sterne. Lesenswerte Geschichte, die ich weiterempfehlen kann.