Leserstimme zu
Medici - Die Macht des Geldes

Leider nicht wie erwartet

Von: Fin
21.04.2017

Morde, Intirigen, Verschwörungen - Der Weg zur Herrschaft Florenz 1429 : Als Bankier Giovanni de´Medici stirbt, sollen seine Söhne Cosimo und Lorenzo die Leitung von Familie und Geschäft übernehmen. Doch Giovanni hat mächtige Feinde. Und die Familie degli Albizzi kennt nur ein Ziel : die Vorherrschaft in Florenz zu übernehmen. Das müssen Cosimo und Lorenzo mit allen Mitteln verhindern ... Ihre Macht war unermesslich. Ihr Einfluss grenzenlos. Ihr Ehrgeiz tödlich. Ich bin mir sicher das bei der Erwähnung des Namens "Medici" sicher bei jedem die grauen Zellen anspringen. Ich habe das Buch bei der Leserunde bei Lovelybooks gewonnen, und mich riesigst drauf gefreut. Der große Historische Romane Leser bin ich eher nicht, aber zu einem guten Buch das mich interessiert kann ich nicht Nein sagen. Also um was geht es denn ? Nun wir begleiten Cosimo und Lorenzao auf ihrem steinigen Weg zu Ruhm und Macht. Die Familie Medici ist nicht gerade dafür bekannt sehr zimperlich zu sein, umso gespannter war ich dann was mich hier erwarten würde. Ich bin leider mit der Erzählweise überhaupt nicht warm geworden, dieser allwissende Erzähler ist nicht meins. Überhaupt konnte ich mich mit keiner Figur wirklich anfreunden oder eine gewisse Nähe aufbauen, die man für ein gutes Buch braucht. Es wurde mal hier, mal da angerissen, dann kammen riesige Zeitsprünge, zeitweise ging es um völlig anderes. Also so das gelbe von Ei war es dann leider nicht, zumindest nicht für jemand der wie ich an Geschichte interessiert ist und dann bei einem Lesevergünugen auch gleichzeitig viel lernen will. Sicher war das ein und andere dabei das ich nicht gewusst habe, ich hätte mir dennoch gewünscht mehr auf die Charaktere einzugehen. Positiv muss ich anmerken waren die starken Frauen. Ja da ist für mich ein wichtiger Punkt, und das hat mir auch gut gefallen, ansonsten war es eine leichte, unterhaltsame Lektüre. Genau das richtige wen man sich an das Genre Historische Roman herantasten möchte, ohne gleich davon erschlagen zu werden. Ein gutes hat das Buch auf jeden Fall, ich werde mir weitere Lektüre über die Familie Medici gönnen.