Leserstimme zu
Die Schöne und das Biest

Das passende Hörbuch zum Disneyfilm

Von: Curin
18.05.2017

Als Prinz Adam einer armen Bettlerin einen Platz zum Übernachten verweigert, wird er und seine gesamte Dienerschaft verwandelt. Nur ein Mädchen, welches ihn wahrhaftig liebt, kann den Fluch brechen. Tatsächlich betritt eines Tages die junge Belle sein Schloss, um ihren Vater zu befreien, der dort vom Biest gefangen gehalten wird. Doch ist sie wirklich die Eine und kann er ihre Liebe gewinnen? Dieses Hörbuch wird gelesen von Gabrielle Pietermann, die auch in der Neuverfilmung von ,,Die Schöne und das Biest" Emma Watson synchronisiert. Ihr gelingt es sehr gut, der bekannten Geschichte und vor allem der verschiedenen Figuren Leben einzuhauchen. Auch trägt ihre angenehme und warme Stimme dazu bei, dass man wirklich gerne zuhört. Die Handlung von ,,Die Schöne und das Biest" selbst wird auf diesem Hörbuch sehr bildlich und anschaulich erzählt. So wird das Dorf, in dem Belle lebt, einem richtig vor Augen gemalt und auch die bekannten Situationen, die man aus dem Zeichentrickfilm kennt, hat man gleich wieder im Kopf. Zum Beispiel wird die Tanzszene von Belle und Adam, wo im Hintergrund die Teekanne singt, sehr schön beschrieben. Gabrielle Pietermann hat zwar eine angenehme Stimme für Hörbucher, aber manchmal geht das Nachahmen der Besonderheiten der Figuren ein wenig schief. So klingt Tassilo leider nicht richtig kindlich und auch der französische Akzent von Lumiere kommt nicht immer richtig rüber. Insgesamt hat mich das Hörbuch begeistert und gut unterhalten. Auf jeden Fall hat man beim hören den Film und die Lieblingsszenen wieder im Kopf und fühlt sich in seine Kindheit zurück versetzt. Gerne empfehle ich ,,Die Schöne und das Biest" weiter.