Leserstimme zu
Looking good naked

Wer wirklich etwas ändern möchte, sollte es mit diesem Buch versuchen!

Von: Cocolinchen
05.06.2017

Looking goog naked? Als ich den Titel las, musste ich erstmal schmunzeln! ;-) Er hat aber funktioniert, denn das Buch hatte meine Aufmerksamkeit sofort. Eines hat mir gleich gefallen, Mark Maslow will einem helfen, Ziele auch neben einem stressigen Alltag zu erreichen. Als Orientierungshilfe dient die M.A.R.K.-Formel, aber dazu später mehr. Optisch hat das Buch bei mir gleich wieder Lust auf Sport gemacht. Die beiden gutgelaunten und durchtrainierten Personen auf dem Cover lassen einem ja auch fast keine andere Wahl! ;-) Der Aufbau von Looking good naked, hat mir sehr gefallen. Zunächst wird die M.A.R.K.-Formel näher erläutert, danach geht es um mentales Training, ausgewogene Ernährung, richtiges Krafttraining, Kardiotraining und zum Schluss ums sogenannte Trouble-Shooting (Rückschläge nutzen). Zuerst wird das Grundprinzip vorgestellt, die bereits erwähnte M.A.R.K.-Formel. Klingt schon mal nach einem kleinen Wundermittel, oder? ;-) Die Formel basiert auf den vier Säulen Mentales Training, Ausgewogene Ernährung, Richtiges Krafttraining und Kardiotraining. Wenn man mal ehrlich ist, keine große Überraschung auf dem Weg zur Traumfigur, oder? Wichtig ist nach Maslow, dass man keines dieser Elemente vernachlässigt oder ganz übersieht. Das größte Problem ist wohl, dass es bei vielen Menschen schon an der Einstellung scheitert. Für den Erfolg soll aber gerade die richtige Einstellung unentbehrlich sein und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das stimmt. Viele Freundinnen fragen mich, wie machst du das mit dem vielen Sport, dem Essen und so? Wie kannst du dich immer wieder aufraffen und zum Training gehen? Bei ihnen war die Motivation anfangs immer da, ließ aber schnell wieder nach und so wurden Diäten schnell abgebrochen und die Sportschuhe flogen in die hinterste Ecke des Kleiderschranks. Und genau dieses Problem muss laut Maslow als erstes angegangen werden. Problemzone Kopf sozusagen. ;-) "Körperliche Veränderung beginnt in deinem Denken." (Looking goog naked - Mark Maslow - Seite 11) Ich finde die Herangehensweise von Mark Maslow sehr sympathisch. Er macht zwar klare Ansagen, kommt aber nicht herablassend oder anklagend rüber. Er zeigt wirklich Verständnis dafür, dass man neben einem stressigen Alltag und gefangen in "gefährlichen" Gewohnheiten, nicht mal eben sein Leben umstellen kann. Es braucht alles seine Zeit. Dennoch macht er klar, dass man sich mit sich selbst und seinem Leben auseinandersetzen muss und das auch mal unangenehm sein kann. Er hält viele Tipps parat, die gerade auch das Thema Motivation betreffen. Man fühlt sich verstanden und angenommen. Das Kapitel Ausgewogene Ernährung hat mich sehr interessiert. Hier werden einige Ernährungsfakten besprochen und sehr gut nachvollziehbar erklärt. Vom Umfang her genau richtig, meiner Meinung nach. Genug, um zu begreifen, was bestimmte Stoffe im Körper auslösen. So kann man schnell verstehen und mit den Veränderungen beginnen. Zu viele Infos machen es schnell langatmig und unübersichtlich. Die Rezepte machen gleich Lust aufs Ausprobieren und lassen sich zum Teil schnell und einfach umsetzen und auch variieren. Die Anregungen haben mir sehr gut gefallen. Dann geht es mit dem Krafttraining weiter. Da ich viel trainiere kannte ich die meisten Übungen schon, kann dafür aber auch aus Erfahrung sprechen und Euch versprechen, dass sie, sofern richtig und regelmäßig ausgeführt, wirklich was bringen! Sie sind sehr gut erklärt und zusätzlich auf Bildern dargestellt. Trotzdem würde ich Euch raten, gerade dann, wenn Ihr noch nicht viel trainiert habt, in einem Fitnessstudio vorbeizuschauen und Euch die Übungen auch mal von einem Trainer zeigen zu lassen. Denn auch, wenn hier alles super erklärt wird, Ihr seht Euch beim Training nicht und manchmal sind schon minimale Veränderungen der eigenen Körperhaltung entscheidend. Auch um dem Verletzungsrisiko vorzubeugen. Der Abschnitt Kardiotraining war für mich sehr lehrreich, denn mit Ausdauer hab ich es nicht ganz so. ;-) Da fällt mir die Motivation manchmal schwer. Aber was sein muss..... ;-) Insgesamt ist Looking good naked also wirklich ein sehr guter Ratgeber für alle, die an sich und ihrer Figur etwas ändern wollen. Die M.A.R.K.-Formel ist eine super Orientierungshilfe. Mark Maslow selbst kommt sehr sympathisch rüber und weiß es, zu motivieren. Das Buch ist logisch aufgebaut und man kann sehr gut damit arbeiten. Maslow verspricht nicht zu viel und nichts Unrealistisches. Es bleibt zwar auch hier bei "Von nichts kommt nichts!" ;-), aber in diesem nervigen Sprüchlein steckt so viel Wahrheit. Mit Maslows Formel müssen die eigenen Ziele aber nicht unerreichbar bleiben!