Leserstimme zu
Kleine Hände – großer Profit

Ein sehr wichtiges Buch

Von: Sandra
25.06.2017

Benjamin Pütter nimmt uns mit nach Indien, das Land mit der grössten Anzahl Kinderarbeiter. In einem ersten Teil zeigt uns Pütter auf, was die Gründe für die grosse Anzahl Kinderarbeiter sind. Nicht nur die Korruption ist ein Problem, sondern auch das Kastendenken. Immer wieder zeigt er auch einzelne Kinderschicksale und was ihnen helfen kann. In einem zweiten Teil geht er auf verschiedene Zweige an, wo vor allem Kinderarbeit vorkommt. Ich war echt erschrocken, wo das überall der Fall ist - und war froh, dass Pütter in einem dritten Teil aufzeigt, was wir als Produkte-Abnehmer tun können und was alles noch möglich wäre, wenn wir die Augen nicht verschliessen. Ich hab das Buch mit einem dicken Klos im Hals gelesen. Es ist das einzige zum Thema, was wirklich alle Aspekte der Thematik umfasst. Gerade weil Pütter so viele Male in Indien und selber an Rettungsaktionen beteiligt war, ist es ein erschütternder Bericht auch von einzelnen Schicksalen. Trotz aller Tragik (ich hatte die Tränen öfter mal zuvorderst) ist es sprachlich sehr angenehm zu lesen. Ich möchte dieses Buch wirklich jedem ans Herz legen. Es regt zum Nach- und Umdenken an und zeigt ganz klar, dass das Thema Kinderarbeit noch lange nicht Vergangenheit ist.