Leserstimme zu
So macht es das Krokodil

Tierische Sexualkunde

Von: C. Widmann
06.07.2017

Ich wünschte, ich hätte dieses Buch eher gehabt. Obwohl das unmöglich ist, die deutsche Übersetzung kommt gerade erst auf den Markt und ich habe ein Vorabexemplar. Aber ich wünschte, ich hätte dieses Buch gehabt, als in der Schule im Bio-Unterricht zum ersten Mal das mit der Fortpflanzung drankam, Meiose und Geschlechtschromosomen und alles. Lisa Signoriles Werk hätte meinem Biolehrer eine Menge Fragen erspart. Andererseits hätte ich dann wahrscheinlich andere gestellt, denn auf 224 Seiten hat nicht annähernd alles Platz, was man mit dreizehn Jahren über Fortpflanzungsbiologie wissen will. Was in diesem Buch Platz hat, ist gut platziert und erklärt. Man kann es tatsächlich mit den Biologiekenntnissen eines Unter- oder Mittelstuflers lesen, aber hinten im Buch sind Fußnoten für alle, die es etwas detaillierter haben wollen. Lisa Signorile erklärt so, dass man sich schnell etwas darunter vorstellen kann. Nebenbei kommt sie immer wieder mit feinem Humor zurück auf das interessanteste (und egozentrischste) Tier von allen, Homo sapiens. Was die Fortpflanzung angeht, sind wir vielleicht gar nicht die Krone der Schöpfung. Einige Kapitel in "So macht es das Krokodil" haben mich überrascht, andere fasziniert. Und die große Frage am Ende: Warum erfahre ich das alles erst jetzt? Dieses Buch war lange überfällig.