Leserstimme zu
Die Farbe des Sturms

Ein spannender Liebesroman

Von: Regina Langbein
07.07.2017

Der Klappentext und das Cover lässt einen üblichen Liebesroman nach gängigem Klischee vermuten. Aber er ist es nicht. Die Verbindung zwischen den beiden Protagonisten Missy und Henry sind fast nur eine Randerscheinung, die aber doch die gesamte Geschichte trägt. Es ist eine fiktive Erzählung, die jedoch geschichtliche Hintergründe hat. Eine Geschichte von Menschen, von schwarzen und weißen, von den Unterschieden, nicht nur in ihrer Hautfarbe. Eine Geschichte darüber, dass bei einer Naturkatastrophe alle Menschen gleich sind, egal welche Hautfarbe sie haben. Und dass die Natur keinen Halt macht vor arm oder reich, vor jung oder alt. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Er ist flüssig und locker. Zum Anfang hatte ich Probleme, die vielen Namen immer wieder zuzuordnen. Das Buch lies sich sehr leicht lesen, obwohl stets eine gewisse Spannung herrschte. Bis zum Schluss kann der Leser nicht erahnen, wie die Geschichte endet. Das hat mir sehr gefallen. Eine willkommene Urlaubslektüre, lesenswert!