Leserstimme zu
Die Inklusionsfalle

Die Inklusionsfalle

Von: Reading is Limitless
07.07.2017

Rezension Die Inklusionsfalle – Michael Felten Titel: Die Inklusionsfalle Autor: Michael Felten Verlag: Güters Loher Verlags Haus Preis: 17,99 € Inhalt So geht es nicht! Michael Felten bezieht eindeutig Position. Er ist kein Gegner schulischer Inklusion. Aber er wagt auszusprechen, was viele ahnen und nicht wenige bitter erleben: So, wie es läuft, läuft es falsch. Felten beschreibt die Wirklichkeit einer ebenso übereilten wie unterfinanzierten Inklusionseuphorie. Und er deckt Hintergründe auf: Missverständnisse, Fehldeutungen – vor allem aber eine Fülle kindeswohlferner Motive. Gleichzeitig macht er deutlich: Inklusion ist eine Chance, wenn man bereit ist, ehrlich zu sein. Meine Meiung: Michael Felten setzt sich mit der Frage der Inklusion auseinander und beschreibt dabei sowohl Pro und Contra Seite. Er bringt eigenen Erfahrungen mit ein, sowie mehrere Belge aus Fachzeitschriften und Meinungen von Eltern und Schülern. Betrachtet er die Thematik nicht nur in einen Bundesland, sondern weltweit. Ich persönlich finde die Frage der Inklusion sehr interessant, auch wenn ich noch sehr jung bin. Michaela Felten argumentiert sinnvoll und sachlich. Gelungen finde ich sein Buch auch, wegen der weitschweifenden Perspektive. Weniger schön finde ich das Cover, auch wenn es durch dieses Geld einen ins Auge sticht. Fazit: Michael Felten hat ein gelungenes Buch über die Inklusion geschrieben. Es für Eltern, die sich mit der Frage beschäftigen müssen, und für Pädagogen eine empfehlenswerte Literatur.