Leserstimme zu
Dolce vita für Fortgeschrittene

Die perfekte Sommerlektüre

Von: zauberblume
25.07.2017

"Dolce Vita für Fortgeschrittene" ist der äußerst gelungene Debütroman der Autorin Dori Mellina. Sie bringt uns ihrem Roman die italiensche Lebensweise nahe und das finde ich klasse. Die Geschichte: Exil-Italienerin Laura hat sich mit ihrem deutschen Leben, Mann, Kind und Job in der Pharmaindustrie eigentlich ganz passabel eingerichtet. Doch prallen in ihrer Beziehung zwei Welten aufeinander, eine deutsch-italienische Liebe ist nicht einfach. Und als Laura dann noch eine Agentur gründet, die italienisches Flair vermittelt, steckt ihre Beziehung in einer echten Krise. Und dann lernt Laura Alessandro kennen. Ist er der perfekt Mann für Laura? Er ist nämlich Italiener ..... Ein klasse! Der Schreibstil der Autorin mit ihrer italienischen Einschlägen hat mich total begeistert. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Da lebt die temperamentvolle, etwas chaotische Italiener Laura mit dem bodenständigen, überaus korrekten und peniblen Martin zusammen. Wie kann das gut gehen? Irgendwann muss ja da jemand der Kragen platzen, ist halt nur die Frage wem! Und dann ist die halbitalienische Tochter der beiden - eine Zuckerschnecke. Sie muss ja mit zwei Kulturen, die aufeinanderkrachen, zurechtkommen. Sie ist halt hin- und hergerissen. Aber sie schafft das für mich meisterhaft. Und Laura ist einfach ein Temperamentbündel, ich sehe sie auf ihrer Vespa rumflitzen. Einfach Dolce Vita! Hat mich für sie gefreut, dass die Agentur so eingeschlagen hat und ich sehe sie begeistert bei ihrer Arbeit. Und dann ist da Alessandra, für mich ein Obermacho, aber welche Frau lässt sich nicht gerne umschmeicheln. Aber irgendwann muss Laura erkennen, was im Leben am Wichtigsten ist. Klasse finde ich auch ihre Telefonate mit nonna. Die Krönung war ja dann der Besuch in Italien. Einfach klasse, eine typisch italienische Familie. Und man lernt beim Lesen auf noch jede Menge. Für mich ein aboslutes Gute-Laune-Sommer-Sonne-Wohlfühlbuch für unterhaltsame Lesestunden. Das Cover ist auch ein echter Hingucker. Man würde am liebsten selbst eine Runde auf der Vespa drehen. Gerne vergebe ich dieses Erstlingswerk 5 Sterne und freue mich schon auf die nächste Geschichte der Autorin.