Leserstimme zu
Don't worry, be Mami

Don't worry, be Mami

Von: Steffi
04.08.2017

Cover: Das Cover ist bunt gestaltet, was mir gut gefällt und passt mit den Paragraphen hervorragend zum Inhalt. Meinung: Don't worry, be Mami ist das erste Buch der Autorin und wirklich gut gelungen. Es ist ein toller Ratgeber für das juristische Know-how rund um Schwangerschaft, Geburt und Elternzeit. Ich war gespannt auf den Aufbau des Buches und erstaunt dass das Buch sehr witzig und zwischendurch mit der richtigen Brise Ernsthaftigkeit sehr gut unterhalten konnte. Der Schreibstil ist flüssig und die Seiten flogen nur so dahin. Als erstes gibt es ein nettes Vorwort der Autorin in dem sie schreibt wie und warum dieses Buch überhaupt zu Stande gekommen ist. Die Geschichten darin beruhen auf wahren Begebenheiten, was mir sehr gut gefallen hat. Darauf folgt die Vorgeschichte, Der Urknall: Wie ich nach der Elternzeit zu einer arbeitslosen Mutter wurde. Dieses Buch liest sich wie ein normaler Roman, sehr authentisch und mit viel Humor. Ich konnte mich sofort in diese Person hineinversetzen und genau diese Geschichte die in dem Kapitel erzählt wird, wird vielen Müttern genau so ergangen sein. In dieser Vorgeschichte geht es dann natürlich auch um die rechtlichen Grundlagen zum Kündigungsschutzgesetz. Der Rest des Buches ist in weitere dreizehn Kapitel und einer Nachgeschichte unterteilt. Jedes dieser Kapitel hat ein Hauptthema auf das die Geschichte hin führt, wie zum Beispiel in Kapitel sechs: Von Schlössern und Sandburgen: Wissenswertes rund um die Unterhaltsansprüche. Ich denke der Titel des Kapitels sagt genug aus. Das Buch liest sich wie ein Roman und nicht wie ein Ratgeber und so habe ich es regelrecht verschlungen. Die trockenen Themen werden anhand der Geschichten erklärt und zwischendurch gibt es immer wieder grau hinterlegte Boxen in denen das Wichtigste kurz und knackig laut den Paragraphen erklärt wird. Ich hätte nicht gedacht dass ein Ratgeber so informativ sein und trotzdem so viel Spaß machen kann. Zum Schluss gibt es noch einen Anhang mit Tipps zu Elterngeldoptimierung sowie Mustertexte zur Offenbarung der Schwangerschaft, Inanspruchnahme von Elternzeit, Geltendmachung der Elternzeit, Beantragung eines Kitaplatzes und Aufsichtsvollmacht. Danach folgt noch eine Checkliste für Eltern zu Schwangerschaft, nach der Geburt und während der Elternzeit. Die Autorin hat übrigens auch eine tolle Website über die man sich auch eine persönliche Beratung zu den ganzen Themen holen kann. Fazit: Dont't worry, be Mami ist der beste Ratgeber über den großen Paragraphendschungel in der Schwangerschaft und danach, der mir bis jetzt untergekommen ist. Ich bin begeistert von diesem Buch und kann es allen werdenden Eltern weiter empfehlen. Ich vergebe 5 von 5 Sterne.