Leserstimme zu
Das Sternenboot

Sommerroman

Von: get lucky
06.08.2017

Der Titel, das Cover, und dabei vor allem die Farbe haben mich sofort verführt, in die Welt Siziliens einzutauchen. Nicola und Stella, die beiden Hauptfiguren werden am gleichen Tag geboren, hineingeboren in zwei ganz unterschiedliche Familien. Nikola ist der Sohn eines Cababiniere, mit einem Lächeln geboren, erwünscht und geliebt von seinen Eltern. Stella dagegen ist die dritte Tochter einer Adelsfamilie, ihr Vater hätte sich einen Sohn gewünscht, die Mutter lehnt sie ab. Abgeschoben zu Großmutter und Tante erfährt sie dort Liebe und Anerkennung, bis sie dann als Angestellte in den "Palast" zurück muss. Nikolas wird erschossen als er zwei ist, seine Mutter vergöttert ihn und seine große Liebe gehört dem Tauchen. Immer wieder kreuzen sich die Wege der beiden,......... Das Buch ist spannend, romantisch und berührend geschrieben, ich habe vor allem mit Stella mit gelitten, italienisches Flair genossen und werde mir auch Band zwei (Piniensommer) vornehmen, um zu lesen, wie die beiden ihren weiteren gemeinsamen Weg bestreiten.