Leserstimme zu
Das Erbe von Carreg Cottage

Was für ein Buch...

Von: Catlovebooks
17.08.2017

ZUM INHALT: Die 35-jährige Lili Gray steht vor dem Nichts, als sie ihr Café in einem kleinen schottischen Küstenort schließen muss. Doch dann vermacht ihr ein Unbekannter ein altes Haus auf der Halbinsel Llyn in Nordwales. Die leicht verfallene Pilgerraststätte und der Garten an den Klippen ziehen Lili sofort in ihren Bann. Von dort blickt sie auf die Insel Bardsey, die eine unerklärliche Faszination auf sie ausübt. Aber Lilis Anwesenheit scheint jemanden zu stören, und die junge Frau ahnt nicht, wie sehr die Geschichte des Pilgerortes mit ihrer eigenen – und der des unbekannten Gönners verbunden ist ... MEINE MEINUNG: Ich habe schon einige Bücher dieser Autorin gelesen und mochte alle sehr gern, deswegen freute ich mich auch sehr über ein neues Buch von ihr, was wieder mit einem wunderschönen Cover aufwarten kann und das sich wieder so mega gut anhörte. Und was soll ich sagen, dieses Buch muss sich nicht verstecken. Ich bin ein großer Fan vom Aufbau ihrer Geschichte, wie sie alles beschreibt, wie sie die Charaktere bildet und entwickelt und von ihren tollem Schreibstil, der mich immer wieder gefangen nimmt. Ihre Geschichte ziehen mich in ihren Bann und es macht so einen Spaß abzutauchen und erst wieder hochzukommen, wenn man durch ist und dies war einfach auch hier wieder so. Von Anfang an war ich absolut drin in der Geschichte und habe das Buch nur so verschlungen, obwohl die Vergangenheit-Abschnitte nicht ganz so leicht waren, da musste ich mich erst daran gewöhnen, dennoch faszinierte mich gerade diese Abschnitte total, weil ich darüber so noch nichts gelesen habe und ich dadurch viel entdecken konnte, aber auch die Gegenwart fand ich großartig. Ein Buch mit einer großen Spannbreite, die mich absolut für sich eingenommen hat und ich kann jedem diese Bücher nur empfehlen. 5/5 Sterne