Leserstimme zu
Plötzlich Fee - Sommernacht

Teil 1 einer schönen Märchen Reihe

Von: Lisa von mexiis-leseparadies
07.09.2017

Cover: Ein wunderschönes Cover, was direkt fasziniert. Es wirkt magisch, passt perfekt zum Feenreich und harmoniert von Vorne bis Hinten, von der Schrift, übers Motiv bis hin zur Farbwahl. Leider habe ich es selbst nur als E-Book, im Regal wäre es jedoch ein wahrer Hingucker. Schreibstil: Wir erleben die tolle und vielversprechende Märchen Saga aus der Ich- Perspektive, gerade für Jugendliche, die diese Geschichte am meisten ansprechen wird, passt das perfekt und ermöglicht ein schnelles Reinkommen in das Geschehen und die Handlung. Viele bemängeln, dass es sich etwas zieht, aber es ist nun mal auch eine längere Geschichte bzw. eine Reihe die aufeinander aufbaut, also war für mich klar, dass nicht gleich auf den ersten 100 Seiten die Haupthandlung stattfinden wird. Dennoch gefiel es mir sehr gut. Es verbindet eine schöne Geschichte mit märchenhaften Elementen. Allein die Namen Megan, Ash, Puck etc unterstreichen dies. Die Charaktere sind schön und detailliert gezeichnet und haben alle ihre Eigenart. Die Geschichte an sich kombiniert gut Gefühle, Fantasy, Freundschaft, Spannung und Action. Ich empfehle es besonders Jugendlichen, aber auch Älteren, die diese Aspekte gern in einem Buch haben wollen und Märchenreihen offen gegenüber sind. Da wir hier ein Jugendbuch haben, ist hier die Erotik in diesem Sinne kein Thema. Lasst euch von einer lockeren und fesselnden Story entführen und begleitet Meghan auf ihren Missionen.. Charaktere/ Story: Hierzu möchte ich gar nicht viel verraten. Es macht manchmal einfach viel mehr Spaß nur mit dem Klappentext und dem Cover an eine neue Reihe ranzugehen. Nur so viel: Meghan lebt mit ihrer Mutter, ihrem Stiefvater und Ethan, ihrem Halbbruder zusammen auf dem Lande. Eigentlich ist sie ein Mädchen, dass eher im Hintergrund ist und daher auch in der Schule nicht sehr beliebt. Ihr bester Freund ist Robbie und der ist eigentlich so ziemlich ihr einzigster Freund. Doch als sie 16 Jahre alt wird, ändert sich ihre Welt komplett. Sie erfährt, wer sie wirklich ist und gerät in eine Welt, die sie so nicht kennt. Sie gerät in einen magischen Krieg und muss ihren Bruder finden und befreien, aber auch ihr bester Freund scheint ein anderer zu sein und dann gibt es da noch Ash.. aber lest doch einfach selbst ;) Fazit: Nachdem ich lange die Welt der Fantasy Wesen in letzter Zeit gemieden habe, hab ich mit Plötzlich Fee wieder einen Schritt hinein gewagt. Und da ich von der Autorin und ihren Reiehn bisher nur positives gehört hatte, waren meine Erwartungen auch dementsprechend hoch. Ich muss sagen definitiv nicht enttäuscht worden zu sein. Die Geschichte und die Welt der Feen die Julie Kagawas hier erschaffen hat ist sehr überzeugend und wunderbar gelungen. Euch erwartet eine herrliche Mischung aus Fantasy mit guter als auch böser Seite eingepackt in einer Liebesgeschichte. Die Feenwelt, die Julie hier erschaffen hat, hat wie unsere Welt eine glitzernde und schöne Seite, aber auch das komplette Gegenteil, wo Böswilligkeit und Wut existiert. Zusammenfassend hat mir der Einstieg in die Welt der Feen sehr gut gefallen, natürlich konnte ich bei der Menge der bereits erschienen Bücher noch kein Ende erwarten, aber das machte auch rein gar nichts. Ich bin gespannt auf welche Abenteuer die Autorin ihre Protagonisten noch schicken wird und was den Leser alles noch erwartet. Mit mir hat sie jedenfalls eine neue Leserin auf der Feen-Reise gefunden. ♥♥♥♥