Leserstimme zu
Die 100 - Rebellion

Ein rasantes Ende...

Von: Caras Bücherwahn
11.09.2017

Titel: Die 100 - Rebellion Autorin: Kass Morgan Verlag: heyne fliegt Klapptext: Inzwischen haben sie sich auf dem blauen Planeten behauptet, gegen die ihnen zunächst feindlich gesinnten Erdbewohner. Und gegen den Vizekanzler Rhodes, der sie einst als Straftäter brandmarkte und gnadenlos verfolgte. Doch nun droht der Erdkolonie neues Unheil: Eine Sekte hat sich in ihrer Mitte gebildet, die möglichst viele Anhänger gewinnen möchte - und alle anderen gewaltsam bekämpft. Vollkommen überraschend verwüsten sie das Lager und entführen mehrere Jugendliche. Clarke, Bellamy und die anderen müssen sie unbedingt retten, bevor Schreckliches passiert. Und plötzlich stehen die 100 vor der größten Herausforderung ihres Lebens ... Meine Meinung: Ich muss zugeben, zuerst bin ich bei der Story nicht ganz durchgestiegen, weil es schon ziemlich lange her ist, dass ich Teil drei der Reihe gelesen hbe, aber nach einer kleinen Eingewöhnungs- und Erinnerungsphase war ich wieder voll und ganz dabei. Clarke und Bellamy haben wieder ein paar Problemchen, Oktavia ist clever und furchtlos wie immer, Wells will alle stolz machen und Glass jammert ein bisschen rum - alles soweit beim alten, die Charakter sind geblieben wie wir sie kennen und lieben. Nach einer sehr kurzen Einleitung geht es praktisch schon mit dem Drama los. Mord, Diebstahl, Entführung. Brutal und schnell. Etwas zu schnell für meinen Geschmack. Also Wells, O und Glass werden mit ein paar anderen von der Sekte entführt und Bellarke geht natürlich auf Rettungsmission. Alles in allem fand ich das Buch super und auch die Idee ist top, aber leider geht alles viel zu schnell. Man erfährt viel zu wenig über die Sekte und die eigentlichen Hintergründe. Das alles wird nur so am Rande erzählt. Es werden viel zu schnell irgendwelche Pläne erstellt und umgesetzt und sie klappen viel zu gut. Ich hätte mir einfach ein bisschen mehr Handlung gewünscht. Ich hatte beim lesen immer wieder den Eindruck, dass die Autorin zu wenig Zeit hatte die Geschichte gut auszuarbeiten und sich etwas um den Kern herum auszudenken. Sehr schade, aber trotzdem ein tolles Buch, wenn auch ein viel zu rasanter Erzählstil und Schluss für diese tolle Reihe. Bewertung: ♥♥♥