Leserstimme zu
P.F.O.T.E. - Ein (fast) perfekter Hund

Tolle Geschichte ♥

Von: BountysBuecherBlog
16.09.2017

Zum Buch: Titel: P.F.O.T.E. - Ein (fast) perfekter Hund Autor: Bettina Obrecht Verlag: cbj Erscheinungsdatum: März 2017 Seitenanzahl: 176 ISBN: 978-3570174180 Format: Gebundene Ausgabe / Ebook Preis: 12,99€ / 9,99€ Klappentext lt. Amazon: Ein tierisch liebenswerter Held. Was für eine Sensation: Ein Team von Forschern hat P.F.O.T.E., den vollkommenen Hund, entwickelt, und dazu ein Halsband, das die Hundesprache in die Menschensprache übersetzt! Doch P.F.O.T.E. ist nicht nur sehr intelligent, sondern auch sehr neugierig. Er entkommt aus dem Labor und erkundet begeistert die Welt, die Menschen und seine Artgenossen – die er allerdings ziemlich merkwürdig findet. Was jedoch auf Gegenseitigkeit beruht! Natürlich wollen die Forscher P.F.O.T.E. wiederhaben, und so beginnt ein hundehaarsträubendes Abenteuer. Meine Meinung: Ein wunderschönes Kinderbuch mit tollen Zeichnungen! Welches Kind wünscht sich nicht einen Hund? Die beiden Geschwister Janne und Flip jedenfalls haben diesen Wunsch. Während die beiden eines Tages im Park unterwegs sind läuft Ihnen ein herrenloser Hund über den Weg, allerdings hat erein Halsband an. Dieses Halsband dient aber nicht dazu Ihn seinem Herrchen oder Frauchen zu zuordnen,nein im Gegenteil durch dieses Halsband kann er reden. Ja Ihr habt richtig gelesen. P.F.O.T.E. kann reden! Wie sich herausstellt ist P.F.O.T.E aus einem Labor ausgebrochen! In diesem Labor versuchen Forscher den perfekten Hund zu erschaffen. P.F.O.T.Eist aber nur ein (fast) perfekter Hund. Ein perfekter Hund darf nur einmal am Tag bellen und vor allem darf ein perfekter Hund nicht wer laufen! Am liebsten würde Janne und Flip Ihn direkt mit nach hause nehmen,aber Sie müssen erst mit Ihren Eltern reden. In der Zeit wohnt P.F.O.T.E im Park und trift dort auf eine Katze und einen Mops die beide zu seinen Freunden werden. Der Mops, Tapferer einsamer Wolf, bringt P.F.O.T.E viele Dinge bei die er in seinem bisherigen Leben noch nicht erfahren hat. Natürlich sind die Forscher auf der Suche nach P.F.O.T.Eund so geraten er, Janne und Flip schnell in Schwierigkeiten. P.F.O.T.E steht vor der Entscheidung ein Familienhund zu werden oder aber ins Labor zurück zu gehen damit weiter geforscht werden kann damit bald der perfekte Hund für alle Menschen zur Verfügung steht. Wie wird sich P.F.O.T.E entscheiden? Erfüllt sich der Traum von Janne und Flip endlich einen eigenen Hund zu haben? Eine wirklich liebevoll geschriebene Geschichte mit einem interessanten Thema. Was ist wichtiger? Individualität oder Perfektion? Ich glaube zwar das es Kindern beim selber lesen nicht auffällt, aber jeder Erwachsene der dieses Buch vorliest sollte dies im Hinterkopf haben. Die Zeichnung in dem Buch sind genauso Zauberhaft wie die Geschichte dahinter! Von mir gibt es 4 Sterne