Leserstimme zu
Für immer vielleicht

Hörspielbesprechung: Für immer vielleicht

Von: Eule
16.09.2017

Für immer vielleicht Autorin: Cecelia Ahern Inhalt: Diese Geschichte begleitet die besten Freunde Rosie und Alex durch fast ihr ganzes Leben. Schon als Kinder sind die beiden unzertrennlich. Das ändert sich auch nicht in der Schule, bis Alex findet, dass es es uncool ist, Rosie zu seiner Geburtstagsfeier einzuladen. Als Rosie sechzehn wird, feiern die beiden das natürlich gebührend. Allerdings mit einem bösen Ende, denn Rosie muss der Magen ausgepumpt werden. Nach der Schule ist Alex klar, das er Arzt werden und Rosie Hotelfachfrau werden will. Doch für Rosie kommt alles ganz anders: Sie wird schwanger und bekommt mit achtzehn eine Tochter. Natürlich bricht bei Rosie und Alex trotzdem nicht der Kontakt ab und sie schreiben sich weiter E-Mails und Co. Diese CD begleitet die beiden für den Rest ihres Leben, bei allen Höhen und Tiefen, als die beiden denken, dass sie die wahre Liebe gefunden haben und sie es dann doch nicht ist, als Rosies Tochter erwachsen wird und Streit mit ihrem besten Freund Tobi hat und natürlich noch bei vielem mehr. Bewertung: Als Erstes hatte ich den Film gesehen, dann das Buch gelesen und jetzt das Hörspiel zu dieser Geschichte gehört. Mir hat die Geschichte super-gut gefallen und Cecelia Ahern gehört ja auch zu meinen Lieblingsautoren. Das Hörspiel ist sehr vielfältig: lustig, traurig, romantisch, aber auch nachdenklich. Das, was die perfekte Mischung für eine Geschichte ist. Mir hat diese Geschichte in allen Formen super gefallen, und ich würde sie jedem weiterempfehlen. Fazit: Das Tolle an diesem Hörspiel ist, dass es wirklich JEDEM gefallen wird. 10 von 10 Eulenpunkten. Danke an das Bloggerportal von Random House für dieses Belegexemplar.