Leserstimme zu
Himmelhoch - Alles neu für Amelie

Wunderschöne Jugendgeschichte

Von: Linchens Bücherwelt
16.09.2017

Meine Meinung: Ich mag das Cover unglaublich gerne. Er ist so fröhlich und macht einen echt glücklich, wenn man es anschaut. Und man sieht auch das Meer, das auch im Buch vorkommt. Als Überschrift steht über jedem Kapitel ein Datum. Es beginnt am 2. September und geht bis zum 31. September. Amelie ist gerade neu nach Wismar gekommen und das Schuljahr beginnt. Ihre Nachbarn Linus und Isabella gehen in die gleiche Klasse und fahren zusammen mit Amelie mit dem Rad zur Schule. Aber Amelie ist ziemlich schüchtern. Isa hingegen ist ziemlich lebendig und aufdringlich. Besonders als sie Amelies Freund Salim kennen lernt, der in Wismar wohnt. Isa verliebt sich kurzerhand in Salim und versucht alles, um ihm näher zu kommen. Linus, ihr Zwillingsbruder, ist in Isas Freundin Svea verliebt, aber so wirklich klappt es nicht mit den Dates. Svea und Isa reiten auf einem Reiterhof und Isa will Amelie überreden zusammen mit ihr reiten zu gehen, denn Amelie war schon vorher öfter man reiten und hofft das Amelie dadurch etwas auftaut. Amelie wirkt auch schon ziemlich erwachsen für ihr Alter und passt auf ihren kleinen Bruder Paul, der im Grundschulalter ist auf. Und dann taucht Brar in ihrem Leben auf. Das Buch ist in der dritten Person immer abwechselnd aus Amelies, Isabellas und Linus Sicht geschrieben und man bekommt so alles aus verschiedenen Sichten mit. Der Schreibstil ist schön angenehm und es macht unheimlich Spaß das Buch zu lesen. Zu Beginn ist es ein wenig langatmig, aber es wird dann schnell spannend und interessant. Meine Bewertung: Mir hat es wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen. Die Figuren sind alle total unterschiedlich und auf ihre eigene Art bezaubernd. Von mir bekommt es daher 4,5 von 5 Punkte.