Leserstimme zu
Die nackte Wahrheit

Interessanter Einblick in verschiedene Beziehungsformen

Von: Rebecca Feist
17.09.2017

Cover: Zum Cover gibt es nicht viel zu sagen. Es ist schwarz und schlicht und gefällt mir. In der Mitte prangt ein Schlüsselloch, durch welches der Leser in diesem Buch blickt. Meinung: In diesem Ratgeber erzählt der Autor seine eigene Geschichte. Seine Freundin erfährt von seiner Untreue. Zunächst versucht er, seine Sexsucht in einer Therapie zu überwinden. Bis er feststellt, dass er sich gar nicht ändern muss. Wer sagt denn, dass er nicht "normal" ist? Mit dieser Erkenntnis macht sich Strauss auf die Suche nach der für ihn passenden Lebensweise. Der Leser begleitet ihn auf seiner Reise, aber wohin sie am Ende führt, wird nicht verraten. Neil Strauss erzählt in lockerer und oft selbstironischer Weise. Teilweise habe ich mich natürlich gefragt, ob ein Mann tatsächlich so viel erleben kann. Letztendlich ist das aber egal. Man bekommt als Leser Einblicke, die man evtl. noch nie bekommen hat oder auch nie bekommen wird. Durch die amüsante Erzählweise liest sich das Buch recht flüssig und man hat auf jeden Fall spaßige Lesestunden. Fazit: Ratgeber können mitunter trocken und dröge sein. Dieser hier ist es sicher nicht. Schließlich geht es um Sex. Witzig und durchaus interessant, wie Sexualität ausgelebt werden kann. Monogame, offene oder polyamore Beziehung? Neil Strauss hat so ziemlich alles ausprobiert und hat das komprimiert in ein lesenswertes Buch gepackt.