Leserstimme zu
Meine Süße liebt Gemüse

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Rezension: Meine Süße liebt Gemüse von Fausto Brizzi

Von: Ist das vegan oder kann das weg?
25.09.2017

Fausto Brizzi beschreibt in seinem neuesten Buch Meine Süße liebt Gemüse wie er sich als Fleischliebhaber und Genussmensch unsterblich in die hübsche Schauspielerin und überzeugte Veganerin Claudia Zanella verliebt – und für sie sein ganzes Leben umkrempelt. Claudia ist nicht nur eine sehr strenge Veganerin sondern auch leidenschaftliche Umweltschützerin und sehr auf eine gesunde Ernährung fixiert. Sie isst nur Bioprodukte, kein Gluten und bei Krankheit wendet sie Hausmittel an. Selbst mir wäre das alles etwas zuviel 😉 Fausto Brizzi, ein bekannter italienischer Regisseur und TV-Produzent, muss sich ab sofort komplett umstellen und teilt sein Leben in v.C. und n.C. ein – nein nicht vor Christus sondern vor und nach Claudia 😉 Er arbeitet sich in das Thema vegane Ernährung und Lebensweise ein und fügt sich in das ihm auferlegte Schicksal – die Frage ist nur: wie lange hält er durch? Obwohl er wirklich brav ist, überkommt ihn manchmal die Lust auf alte Gewohnheiten und er gönnt sich heimlich die eine oder andere Leckerei. Als Claudia das herausbekommt, ist der Ärger natürlich vorprogrammiert. Super gute Blutwerte Mit Zähneknirschen muss er zugeben, dass Claudias strenge Ernährungsregeln dazu führen, dass er nach einem medizinischen Check-Up tatsächlich die besten Werte seines Lebens hat. Claudia macht mit ihm zusammen Urlaub auf einem Lebenshof und Fausto begreift, dass Tiere selbständige Individuen sind und kein Saltimbocca alla romana.