Leserstimme zu
Royal Destiny

Eine weitere schöne Geschichte um die Royals

Von: Bücher - Seiten zu anderen Welten
27.09.2017

Klappentext: Im britischen Königshaus läuten wieder die Hochzeitsglocken. Doch wer ist das glückliche Paar, dessen Verbindung die Monarchie in ihren Grundfesten erschüttern könnte? Die internationale Klatschpresse stürzt sich begierig auf den royalen Skandal, und dann kommen auch noch gefährliche Informationen über das Attentat auf Alexanders Vater ans Licht. Der Druck auf Alexander wächst – und sein Bedürfnis, Clara und seine Familie zu beschützen, wird zur erbarmungslosen Besessenheit. Kann ihre Liebe diese erneute Zerreißprobe bestehen? Meine Meinung: Erstmal muss ich ein paar Worte zum Cover verlieren. Vom Stil her ist es ja genauso wie seine Vorgänger, aber die Farbkombination mit weiß und rot finde ich einfach nur wunderschön :) Ich habe mich gefreut, dass es noch eine weitere Geschichte um die Royals gibt - zumal diesmal alle bekannten und liebgewonnenen Charaktere Protagonisten sind. Die Geschichte fand ich einerseits richtig rührend - man bekommt einen Eindruck, wie die Paare leben und wie sie ihr Glück genießen. Andererseits ist ja "der Bösewicht" noch am Leben und so ist das natrülich auch immer wieder mal ein Thema. Aber eigentlich stehen eher die Paare, ihre Liebe und ihre Probleme im Vordergrund. Es gibt immer mal wieder kleine Höhepunkte, aber so richtig spannend und fesselnd war es nicht. Ich fand es ehrlich gesagt ein bisschen schade, dass Edward & David so untergegangen sind. Belle & Smith sowie Clara & Alexander standen deutlich mehr im Mittelpunkt, was zwar schön war, aber irgendwie hätte ich mir doch eher die anderen beiden im Fokus gewünscht. Das Ende ist dann (wie zu erwarten) wirklich schön und rührend, aber auch sehr offen. Für sich gesehen kann man es schon als Abschluss betrachten, aber es gäbe sicherlich auch noch viele Möglichkeiten, die Geschichte um die Royals fortzusetzen. Im Grunde treffen wir alle Charaktere aus den vergangenen Bänden wieder. Clara & Alexander ... ich finde es so süß, wie sie sich um ihre Kleine kümmern und wie sie zu einander halten, auch wenn es mal ein paar Probleme gibt. Belle & Smith ... auch ihren Zusammenhalt bewundere ich, wie sie sich ohne Worte aus tiefster Seele heraus verstehen. Sie haben mir hier auch besser gefallen, als in manchen Bänden ihrer Reihe. Edward & David ... einfach nur Zucker die beiden und ich hätte gerne mehr von ihnen gelesen ;) Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr gut und schnell lesen. Die Geschichte wird aus mehreren Sichten erzählt. Zum einen ist da die Ich-Perspektive von Alexander, alle anderen sind aus der Er/Sie-Perspektive. Das fand ich anfangs ein wenig verwirrend, aber das hat sich schnell gelegt. Mein Fazit? Eine schöne weitere Geschichte um die Royals :D Ich habe mich gefreut, noch ein weiteres Mal in die Welt der Royals einzutauchen und sie haben mich wieder in ihren Bann gezogen. Ich hätte mir aber gewünscht, ein bisschen mehr von Edward & David zu lesen