Leserstimme zu
Achtsamkeit und die Kunst des bewussten Essens

Achtsamkeit und die Kunst des bewussten Essens

Von: EricaSta
24.10.2017

Achtsamkeit und die Kunst des bewussten Essens Ein Buch, das so vollkommen zu meiner persönlichen Lebensphase passt. Bewusst mit Achtsamkeit im Dasein zu atmen, zu arbeiten und ganzheitlich entsprechend zu handeln. Im Vorwort, welches im Übrigen von Nele Neuhaus geschrieben steht, lese ich deren intime Schilderung, die meinem eigenen Alltag so ähnlich anmutete. Auch ich musste aus gesundheitlichen Gründen zurückrudern oder eventuell folgendermaßen ausgedrückt, es bestand die Notwendigkeit zwei Gänge herunterschalten. Da blitzt erneut die Forderung nach Achtsamkeit, nach neuen und mit Sicherheit anders gearteten Wegen auf. Über die Autorin erfuhr ich folgendes: Beate Çağlar ist Wirtschaftsjuristin bei einer Unternehmensberatung, verheiratet und hat Kinder. Doch was sie qualifiziert zu diesem Buch ist wohl die Tatsache, dass sie auch zertifizierte Ernährungsberaterin und Trainerin für Kommunikationspsychologie ist. Ihr eigener Augenmerk bei Ernährung liegt wahrscheinlich auf der besonderen Art und Weise, wie wir essen sollten, um unser körperliches Wohlbefinden zu steigern. Hier in dem Buch finde ich diese Impulse in den Rezepten, in Tipps und Tricks für den Umgang mit Lebensmitteln. Die Rezepte mit guten Beschreibungen und Bilder, die die jeweilige Zubereitung noch aufwerten. Wesentlich ist jedoch für mich - über den Genuss bei der Speisezubereitung hinaus - der deutliche Mehrwert dieses Buches, der mit den Achtsamkeitsübungen und den vielen Erfahrungen, die auf Augenhöhe herüberkommen anzusehen. Buddhistische Weisheiten, die dem ganzen Konzept gut stehen und das kombinierte Koch-Backbuch zu einem fantastischen Begleiter emporheben. Es ist ein veganes / vegetarisches Buch und mir durchaus willkommen, da es keineswegs jeden Tag Fleisch, Fisch und Geflügel geben muss. Ich gebe 7 von 7 Lesezeichen!