Leserstimme zu
Scarlet und der Zauberschirm — Die wundersame Reise durch die Nacht

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Ein magisches Abenteuer

Von: Eifel Bücherwurm
26.10.2017

Gesponserte Produktplatzierung - Rezensionsexemplar Preis: € 9,99 [D] Verlag: cbj audio Seiten: 128 Seiten / 1 Std. 19 Minuten Laufzeit Format: Hörbuch CD Altersempfehlung: ab 5 Jahren Reihe: 2. Teil Erscheinungsdatum: 22.05.2017 Inhalt: Scarlet lebt bei ihrer Großtante in der Wolkenstadt. Seit sie entdeckt hat, dass sie mit ihrem roten Schirm fliegen kann, erlebt sie aufregende Abenteuer. Eines Tages reisen Scarlet und ihre Freunde mit dem Zauberschirm durch die Nacht und treffen auf eine Seiltänzerin, die am Himmel ihre Kunststücke vollführt und sie zum Zirkus der Träume geleitet. Die Kinder lernen eine Meerjungfrau, einen phantastischen Zirkusbäcker und einen mysteriösen Wahrsager kennen. Von ihm erfährt Scarlet endlich etwas über ihre geheimnisvolle Herkunft. Denn sie weiß gar nichts über ihre Eltern, weil sie schon als Baby zu ihrer Tante in die Wolkenstadt gekommen ist. Ein Kunststück der Stimmenakrobatik von Cathlen Gawlich Design: Das Cover des Hörbuchs hat mich sofort angesprochen. Die Zeichnung darauf ist so niedlich und verträumt, perfekt für kleine Abenteurer. Mit dem Himmel und den Sternen lädt es doch geradezu dazu ein als Gute-Nacht-Geschichte gehört zu werden. Meine Meinung: Das Hörbuch habe ich auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause im Auto gehört. Nichts konnte mich mehr aufregen, ich war tiefenentspannt. 😄 Für die kurze Laufzeit passiert einiges! Wir lernen nicht nur Scarlet, die Bewohner der Wolkenstadt und ihre Freunde kennen, sondern erleben auch noch den Zirkus der Träume und ein großes Konzert. Ob sich Scarlets Träume erfüllen werden und sie das für sie bestimmte Instrument finden wird? Das verrate ich euch natürlich nicht, dafür müsst ihr selbst der Geschichte lauschen. Die Sprecherin macht wirklich einen tollen Job. Die Stimmen der verschiedenen Charaktere sind schön ausgearbeitet und haben einen hohen Wiedererkennungswert. Ich finde die Stimmen passen auch gut zu den einzelnen Personen. Es ergibt sich ein harmonisches Gesamtbild. Die Musik im Hintergrund fand ich in den ersten Minuten sehr störend. Sie passt zwar thematisch dazu, dass Scarlet jedes Instrument spielen kann und sie und ihre Freunde sehr musikalisch sind, aber sie hat mich mehr verwirrt und abgelenkt als ich dachte. Im Laufe der Zeit habe ich mich zwar daran gewöhnt, trotzdem fiel es mir immer mal wieder auf. Etwas, das mich immer zum Grinsen gebracht hat, war die Reaktionszeit der Charaktere. Wenn etwas passierte, reagierten sie oft mich einem "oh", "ah" oder Ähnlichem. Damit das nicht zu viel wird (so denke ich mir das) wurden die Reaktionen und Stimmen nicht übereinander gelegt, sondern hintereinander wiedergegeben. Wir treffen beim Hören des Hörbuches also andauernd auf Situationen, in denen wir "oh" "oh" "oh" "oh" "oh" hören. Fällt da der Groschen bei jedem unterschiedlich schnell? 😉 Sehr schön fand ich das Lied, welches am Anfang und am Ende des Hörbuches abgespielt wurde. Es eignet sich gut als Einleitung und Abschluss und rundet das Hörbuch perfekt ab. Die Melodie ist sehr eingängig, sodass ich noch den ganzen Tag mit einem Ohrwurm herum lief. Fazit: Die Geschichte ist zauberhaft. Sie macht einfach gute Laune und ist sehr entspannend. Als Erwachsene fand ich die Erlebnisse von Scarlet und ihren Freunden erholsam und beruhigend. Die jüngeren Zuhörer werden sicher gebannt den Geschehnissen folgen. Ich vergebe für diese liebevolle Umsetzung fünf Sterne!