Leserstimme zu
Gesund durch Yin Yoga

Ein Must-Have-Buch für alle die sich tiefer mit der heilenden Wirkung von Yin Yoga beschäftigen und diese auch selbst erfahren und erfahrbar machen wollen.

Von: Karma-Mama.de
07.11.2017

Auf dem Cover von “Gesund durch Yin Yoga” lächelt Dir die Autorin selbst entgegen und verspricht im Untertitel, dass Yin Yoga “der sanfte Weg, deinen Körper von alltäglichen Beschwerden und seelischen Belastungen zu befreien” ist. Das 190 Seiten starke Buch aus dem Südwest Verlag ist das … Buch von Stefanie und widmet sich ganz gezielt dem heilenden Effekt des Yin Yogas. Nach einem Vorwort von der TCM-Ärtzin Dr. Angela Montenegro und der Autorin sowie einer Einleitung wird Yin Yoga zunächst ganz theoretisch behandelt: Es werden die Fragen beantwortet, was Yin Yoga genau ist und – sehr interessant – wie es möglich ist, dass es die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Im ABC der fernöstlichen Heilkunde erfährt die Leserin mehr über die Begriffe der Meridiane und deren Verlauf im Körper sowie der Chakras und ihr Zusammenwirken mit den Meridianen, die Funktionskreise oder die Organuhr. Unglaublich passend beschreibt Stefanie im ersten Teil des Buches wie wir zum Beispiel anhand verschiedener Redewendungen die wir in der Deutschen Sprache kennen, Rückschlüsse ziehen können. “Etwas ist mir auf den Magen geschlagen” oder “Ich habe die Nase voll” Auch die gewählte und detailreich beschriebene Metapher, die Energieleitbahnen des Körpers als Fluss mit seinen Trockenperioden oder Hochwasserständen zu betrachten, hilft bei der Vorstellung der Meridiane. Bevor es dann um die Yin Yoga Haltungen geht, stellt die Autorin die Technik der Meridianmassage vor. Wunderbar! Denn so können auch Übende mit wenig Erfahrung oder körperlichen Einschränkungen von der Wirkung der Arbeit mit den Merdianen profitieren. Man bemerkt Stefanies ganzheitlichen Blick auf den Menschen 42 Yin Yoga Haltungen mit ihren verschiedenen Variationen werden im Praxisteil vorgestellt, auch Übungen auf dem Stuhl sind mit dabei. 12 Yang Positionen ergänzen die Praxis, da sie als Ausgleichshaltungen in der Sequenzierung benutzt werden. Um das ganze zu Ergänzen stellt Stefanie außerdem heilende Atemtechniken und Mediationen vor. Mein Favorit: die Schutzmeditation. Im letzten Teil des Buches geht es dann um die Sequenzen die sich bei verschwenden Beschwerdebildern anbieten. Dies wird zusätzlich ergänzt durch Ernährungshinweise, mögliche Reflexionsfragen und die passende Meridianmassage. Gerade das Reflektieren in der Yin Yoga Praxis empfinde ich als sehr kraftvoll Meine persönlichen Highlights des Buches - “Quickfinder” zu den Beschwerdebildern auf den Umschlagseiten des Buches - Yin Yoga Übungen auf dem Stuhl - noch mehr Haltungen als in Stefanies erstem Buch über Yin Yoga und viele Variationen - die Meridianmassagen sind ein einfaches aber wirkungsvolles Mittel, dass sich gut ergänzend zur Yogapraxis oder auch alleine üben lässt Fazit: Ein Must-Have-Buch für alle die sich tiefer mit der heilenden Wirkung von Yin Yoga beschäftigen und diese auch selbst erfahren und erfahrbar machen wollen.